Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Volksbank spendet fünf VR-Mobile

Region Hannover Volksbank spendet fünf VR-Mobile

Mobil zu sein – für gemeinnützige Einrichtungen ist das nicht minder von Bedeutung als für private Nutzer. Vielen aber fehlt schlicht und ergreifend das Geld für ein eigenes Fahrzeug. Eine Spendenaktion der Hannoverschen Volksbank kann Abhilfe schaffen.

Voriger Artikel
Ortsrat lädt 140 Ehrenamtler zu Touren ein
Nächster Artikel
Fontänen aus Farben locken zum Wasserfest

Fünf solcher VR-Mobile stellt die Hannoversche Volksbank gemeinnützigen Vereinen zur Verfügung.

Quelle: Volksbank

Region Hannover. Das Geldinstitut stellt VR-Mobile vom Typ VW move up! im Wert von je 11000 Euro zur Verfügung. Fünf Einrichtungen profitieren in diesem Jahr von der Aktion. Sie dürfen den Kleinwagen nicht nur kostenlos nutzen, sondern gleichsam mit eigener Werbung versehen.

Bewerber stellen ihre Einrichtung in einem formlosen Schreiben vor und erklären, wo das Auto zum Einsatz kommen soll. Teilnehmen können alle nach Abgabenordnung förderungswürdigen Vereine und Institutionen – auch Pflegedienste. Einsendeschluss ist am Freitag, 27. Oktober. Eine Jury entscheidet anschließend über die Vergabe der Fahrzeuge, die ab April 2018 zur Verfügung stehen sollen.

Seit zehn Jahren sind VR-Mobile im Dienste der guten Sache unterwegs, bundesweit mittlerweile fast 2500 Fahrzeuge. Im Geschäftsgebiet der Hannoverschen Volksbank sind es 55 City-Flitzer, nach der neuen Vergabe werden es 60 sein.

Info: Bewerbungen gehen an Hannoversche Volksbank eG, z.Hd. Marko Volck, Kurt-Schumacher-Straße 19, 30159 Hannover, Stichwort: VRmobil. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.hannoversche-volksbank.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin