Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Neuer Wohnraum entsteht an ehemaliger Schule

Neustadt Neuer Wohnraum entsteht an ehemaliger Schule

Neuer Wohnraum für den kleineren Geldbeutel entsteht aktuell an der Ecke Gerhart-Hauptmann- und Fontanestraße in der Kernstadt. Hinter der ehemaligen Grundschule am Goetheplatz baut Generalunternehmer Rahlfs Immobilien im Auftrag der Wirtschaftsbetriebe zwei Blocks mit je zwölf bis 14 Wohnungen.

Voriger Artikel
Marktbau: Experten sehen kein Verkehrsproblem
Nächster Artikel
Stöbern, feilschen, Schnäppchen machen

Generalunternehmer Rahlfs Immobilien baut an der Ecke Gerhart-Hauptmann- und Fontanestraße für die städtischen Wirtschaftsbetriebe zwei Häuser mit jeweils 12 bis 14 Wohnungen.

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. Für die Nutzung sind zwei Phasen geplant, wie Wirtschaftsbetriebe-Geschäftsführer Helmut Eisbrenner erläutert: "Zuerst werden Flüchtlinge mit Bleibeperspektive dort untergebracht", sagt er. Während dieser Zeit stehen je zwölf Wohnungen zur Verfügung, weitere Räume werden als gemeinschaftliche Aufenthaltsräume und für die Verwaltung genutzt, wie er sagt. Die Wohnungen im Erdgeschoss werden rollstuhlgerecht gebaut, sagt Eisbrenner

Auch wenn nicht mehr so viele Flüchtlinge wie zu Beginn des Jahres ins Land kommen, sei der Bedarf noch da, versichert Eisbrenner. Lässt er nach, könnten die Häuser auch mit Balkonen und möglichen kleinen Umbauten auch als Wohnungen auf Dauer ertüchtigt werden. "Wir haben jetzt zunächst kleinteilige Grundrisse", erläutert Architekt Jost Kemmerich. Einige der Trennwände in den Wohnungen seien aber über dem Estrich angelegt, sodass sie bei Bedarf entfernt werden können. "Dann könnte beispielsweise aus einer Fünf-Zimmer-Wohnung eine großzügigere Zwei- bis Drei-Zimmer Wohnung entstehen", so Kemmerich.

Die Miete liegt nach Eisbrenners Auskunft bei 6,50 Euro pro Quadratmeter, es gibt Wohnungen von knapp 40 bis gut 100 Quadratmeter Fläche, mit einem bis fünf Zimmern. Er rechnet damit, dass in jedem der beiden Gebäude bis zu 60 Menschen unterkommen können, "später eher weniger."

Die Häuser werden weiß getüncht, mit farblich abgesetzten Fenster- und Eingangsbereichen, rundum sind Parkplätze und Grünanlagen geplant. Der Rohbau ist so gut wie erledigt, etliche Firmen haben schon mit dem Innenausbau begonnen. "Ende nächster Woche ist es dicht, bezugsfertig wohl Ende des Jahres", sagt Architekt Kemmerich.

Die gesamte Investition liegt bei 4,5 Millionen Euro, wie Eisbrenner sagt. "Das ist inklusive Grundstück, Außenanlagen und Möblierung gerechnet", betont er. "Es wird eine wirtschaftliche Investition, wir gehen von 40-50 Jahren Nutzungsdauer aus."

doc6qyk57omfur1ileujfpf

Fotostrecke Neustadt: Neuer Wohnraum entsteht an ehemaliger Schule

Zur Bildergalerie

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slruppk42bedmq8l5i
Die Stadt leuchtet in allen Farben

Fotostrecke Neustadt: Die Stadt leuchtet in allen Farben