Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Im Doppel: Willkommen in der Stadtgeschichte

Neustadt Im Doppel: Willkommen in der Stadtgeschichte

Die großen Jubiläumsausstellungen zu Neustadts Geschichte sind eröffnet. Gezeigt wird auch die historische Urkunde, in der Neustadt erstmals erwähnt wurde

Voriger Artikel
Neustadt steht vor einem Finanzdesaster
Nächster Artikel
Schlüter - das ist Tradition pur

Hubert Hoeing (großes Bild) mit der Urkunde, in der Neustadt und einige Ortsteile erstmals erwähnt worden sind. Hubert Brieden und Kerstin Faust (kleines Bild) an einer der Lichtinstallationen, die die Künstlerin zu der Ausstellung beigetragen hat. Döpke (2)

Quelle: Susanne Doepke

Neustadt. Auf Latein geschrieben und mit wächsernen Siegeln versehen ist es, das Glanzstück einer der zwei Ausstellungen zu Neustadts Geschichte, die gestern im Schloss eröffnet haben. Es ist die Urkunde, in der Neustadt und einige der umliegenden Dörfer erstmals urkundlich erwähnt worden sind. „Erinnern an die Zukunft“ lautet der Titel der Schau, die bis zum Sonntag, 13. September, im Schloss zu sehen ist. Gezeigt werden historische Dokumente aus den Archiven der Stadt, alte Stiche und Planungsdokumente.

In der Schwesterausstellung „Geschichtsbilder - Bildergeschichten“ haben Hans-Heinrich Bückmann von der Geschichtswerkstatt und Hubert Brieden vom Arbeitskreis Regionalgeschichte die soziopolitischen Aspekte der Stadtgeschichte beleuchtet. Auch diese Schau wird bis zum 13. September im Schloss Landestrost gezeigt.

Von Susanne Döpke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Susanne Döpke

doc6slruppk42bedmq8l5i
Die Stadt leuchtet in allen Farben

Fotostrecke Neustadt: Die Stadt leuchtet in allen Farben