Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Märkte läuten die besinnliche Zeit ein

Neustadt Märkte läuten die besinnliche Zeit ein

Gebrannte Mandeln naschen, mit Freunden in gemütlicher Runde einen Glühwein trinken oder in Geheimmission ein schönes Geschenk für die Liebste suchen – es ist wieder die Zeit der Basare, Advents- und Weihnachtsmärkte. Hier eine kleine Auswahl der Märkte im Neustädter Land.

Voriger Artikel
Neustadt nimmt Abschied vom Leine-Taler
Nächster Artikel
Flughafen-Flair in Neustadts Fußgängerzone

Gabi Hauert-Pruess (von links), Elisabeth Baumscheiper, Barbara Nussbaum, Katharina Gottschling,Beatrix Hofmeister und Renate Hörmann bereiten den Adventsmarkt der Kirchengemeinde St. Peter und Paul vor.

Quelle: privat

Neustädter Land. Kernstadt: Die Saison eröffnet die Kirchengemeinde St. Peter und Paul. Am Sonnabend, 19. November, steigt im katholischen Gemeindehaus, Bischof-Ketteler-Platz 1, der Adventsmarkt. Von 14 bis 17 Uhr gibt es neben selbstgemachten Marmeladen auch Holz- und Stoffgeschenke sowie Bücher zu erwerben.

Schneeren: Am Sonnabend 26. November, kann von 14 bis 18 Uhr beim Weihnachtsmarkt im Eichenbrink an 18 Buden gestöbert, gegessen und getrunken werden. Männergesangsverein, Kinderchor der Waldschule und der Gemischte Chor singen Weihnachtslieder.

Mardorf: Rund um den Aloys-Bunge-Platz, steigt am ersten Adventswochenende, 26. und 27. November, der taditionelle Weihnachtsmarkt. Jeweils ab 15 Uhr erwarten die Besucher nicht nur die Weihnachtstrompeter sondern auch kulinarische Leckerbissen, Musik, Kunsthandwerk und Wichtelpakete.

Helstorf: Die Kirchengemeinde lädt für Sonntag, 27. November, zum Adventsmarkt am und im Gemeindehaus ein. Beginn ist um 13.30 Uhr mit einer Familienandacht in der Kirche. die Verkaufsstände öffnen um 14.15 Uhr. Kinderchöre singen, der Posaunenchor spielt Lieder.

Borstel: Die Vereine des Ortes laden für Sonnabend, 3. Dezember, zum selbst organisierten Weihnachtsmarkt auf den Dorfgemeinschaftsplatz ein. Beginn des bunten Treibens ist um 14 Uhr.

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smqf7mqbbd16liomer2
Vorfreude pur - wo, wenn nicht in Himmelreich?

Fotostrecke Neustadt: Vorfreude pur - wo, wenn nicht in Himmelreich?