Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Pippi grüßt aus dem Nachbarhaus

Neustadt Pippi grüßt aus dem Nachbarhaus

Sie hat ein Haus, ein Äffchen und ein Pferd - und sie kann ihre Nachbarn zum Wahnsinn treiben. Was wäre, wenn Pippi Langstrumpf als Erwachsene in eine gutbürgerliche Siedlung zöge, erleben die Zuschauer im neuen Stück des Dorftheaters Poggenhagen. Am Freitag war Premiere vor ausverkauftem Haus.

Voriger Artikel
Die Kuchenfee aus der Lackierwerkstatt
Nächster Artikel
Lions bitten zum Einkauf für den guten Zweck

Bananenschnaps, Putzmittel oder Dessous, was hat das alles mit Piraten zu tun? Das Dorftheater Poggenhagen hat die Antworten.

Quelle: Thomas Lunitz

Poggenhagen. Ein Koffer voller Dessous, ein Kanister mit Bananenschnaps und zwei wilde Piraten sorgen für viele heitere Momente: Keine Minute vergeht ohne Lacher im Saal. Autor Andreas Wening lässt in seiner Komödie "Piraten, Ahoi!" den braven Biedermann Peter Wilbert (Klaus Hendrian) an seinem Verstand zweifeln: War das ein Kapuzineräffchen, das ihn im Garten mit Sahnetorte beworfen hat? Hat die neue Nachbarin eben wirklich ihr Pferd hochgehoben? Und warum sind da Piraten, in seinen Keller gestürmt?

Seine Tochter Kerstin (Lena Hespe) hat allen Grund zur Sorge. Raubt vielleicht der übertriebene Putzfimmel seiner Sigrid (Sigrid Baumann) dem gebeutelten Ehemann langsam den Verstand? Hausarzt Dr. Rudolf Rüssel (Ingo Stöver) muss ihn untersuchen. Doch da kommen Sigrids ebenso putzwütige Freundinnen (Inge Dangers, Gabi Hartmann und Hannelore Sternberg) zum Kaffeeklatsch - und die abenteuerlustige Nachbarin Vicky (Heide Holtz) macht ihre Aufwartung...

Fröhlich und turbulent geht es auf der Bühne zu. Wie es in Poggenhagen zum guten Ton gehört, haben die Akteure jede Menge Seitenhiebe aufs Nachbardorf eingebaut: So offenbart Seeräuberkapitän Windspöken (Harry Lohmann) seinem Smutje Slotterbeck (Matthias Lau), dass er davon träumt, Vorsitzender der Bordenauer Piratenpartei zu werden - das freut auch die Premierengäste von jenseits der Leine. Zum Dank gibt es für das bestens eingespielte Ensemble jede Menge Applaus.

Weitere Aufführungen immer mittwochs, freitags, sonnabends und sonntags bis einschließlich 13. November, Karten hat Bärbel Lampe, Telefon (05032) 61322.

doc6s4sumj7ttdbhr192q6

Fotostrecke Neustadt: Pippi grüßt aus dem Nachbarhaus

Zur Bildergalerie

Von Thomas Lunitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt