Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Von kleiner Rampe will die Bahn nichts wissen

Neustadt Von kleiner Rampe will die Bahn nichts wissen

Warum nicht einfach eine Rampe zum Bahnsteig bauen? Gerd Glauer hat es satt, mit seinem gehbehinderten Vater auf dem Bahnsteig zu stranden, wenn der Fahrstuhl ausfällt. Aus Sicht der Bahn ist eine solche Anlage aber ausgeschlossen.

Voriger Artikel
Luftaufklärer über Feldern
Nächster Artikel
Betonklotz in der Kurzzeitmiete

Immer wieder fällt der Fahrstuhl am Bahnhof aus. Gerd Glauer schlägt vor, eine Rampe direkt auf den Bahnsteig zum Gleis 2 zu bauen.

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. Aktuell lässt die Region noch eine Rampe bauen, über die Rollstuhlfahrer den Bahnhofstunnel von der Westseite aus erreichen können. "Das ist ja ein Riesen-Bauwerk", sagt Glauer. Eine Notrampe für den Bahnsteig zum Gleis 2 lasse sich sicher auch leichter bauen, meint er. "Der Bahnsteig ist doch vom Boden nur gut einen Meter hoch."

Aus Richtung Westen wäre das Gleis 3 im Weg. "Es wird nur sehr selten als Ausweichgleis genutzt", hat Glauer beobachtet. Er schlägt vor, es mit einem kleinen Überweg zu versehen, ähnlich einer Gleisquerung für Radfahrer.Nach Auskunft von Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis ist das aber ausgeschlossen. "Eine Querung über eine Betriebsanlage ist doch lebensgefährlich", sagt er. Und eine Schrankenanlage erfordere eine aufwändige Planung. "Das würde mindestens drei Jahre dauern", sagt Meyer-Lovis.

Der Defekt am Fahrstuhl sei eBahn ntstanden, weil während eines Gewitters Wasser in die Anlage gedrungen sei, so der Sprecher. Das Problem: Noch sei der Schaden nicht exakt lokalisiert. Offenbar handle es sich um einen speziellen Defekt. Der Hersteller, Firma Thyssen, arbeite akribisch und mit Hochdruck an der Fehlersuche.

Mobilitätseingeschränkten Reisenden empfehle man grundsätzlich, sich vor Reisebeginn bei der Mobilitätszentrale der Bahn unter Telefon (01806) 512512 über die Reisemöglichkeiten zu informieren. "Für die Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns", schließt Meyer-Lovis.

Bereits vor fünf Jahren war der Aufzug mehrfach wegen Wasserschäden ausgefallen. Damals hatten sich Stadt und Bahn zunächst gestritten, wer für Abhilfe zuständig sei. Schließlich hieß es, die Stadt lasse eine effektivere Entwässerung bauen.

doc6qpb4p4ogsxmau1xhhn

Immer wieder fällt der Fahrstuhl am Bahnhof aus. Gerd Glauer schlägt vor, eine Rampe direkt auf den Bahnsteig zum Gleis 2 zu bauen.

Quelle: Kathrin Götze

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wbut4czldem3ij1dok
Gewitterfront führt zu Rettungseinsätzen

Fotostrecke Neustadt: Gewitterfront führt zu Rettungseinsätzen