Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Jäger kündigen Drückjagd im Norden an

Neustadt Jäger kündigen Drückjagd im Norden an

Die Jägerschaft Neustadt richtet am Sonnabend, 5. November, eine Treibjagd im Neustädter Norden aus. Anwohner und Ausflügler werden gebeten, Hinweisschilder zu beachten und gegebenenfalls Wiesen und Wälder zu meiden.

Voriger Artikel
CDU und SPD stellen gemeinsames Programm vor
Nächster Artikel
Einbrecher erbeuten Geld

Symbolbild

Quelle: Archiv

Mandelsloh. In Neustadts Norden wird gejagt, nachdem heute, am Hubertustag, die Jäger ihren Schutzpatron ehren. "Wir verzeichnen einen teils massiven Anstieg beim Schwarzwild in den Revieren", sagt Karsten Ahlborn, Sprecher der Jägerschaft Neustadt. Zur reinen Ansitzjagd sei deshalb eine koordinierte Bewegungsjagd nötig, um den Bestand der Wildschweine zu regulieren.

Betroffen von der revierübergreifenden Drückjagd am Sonnabend sind die Ortschaften Amedorf, Bevensen, Büren, Brase/Dinstorf, Dudensen, Evensen, Laderholz, Lutter, Mandelsloh, Mariensee, Niedernstöcken, Rodewald, Stöckendrebber, Welze und Wulfelade. Anwohner und Ausflügler werden gebeten, von 9 bis etwa 14 Uhr besonders vorsichtig zu sein und Hinweisschilder zu beachten. Zudem bleibt die Grüngutannahmestelle in Amedorf aus Sicherheitsgründen an diesem Sonnabend geschlossen.

Die Jagd trage außerdem zur Seuchenprävention bei, so Ahlborn. Die Afrikanische Schweinepest (ASP) sei auf dem Vormarsch und wurde bereits bei Tieren im Osten Polens festgestellt. Das Wildschwein gilt als direkter Überträger an das Hausschwein. Auch Aasfresser wie Rotfuchs, Krähen, Raben und Elstern können den Erreger weitergeben. Bei der Drückjagd werden die Jäger den erlegten Tieren Blutproben entnehmen, die zur weiteren Untersuchung an das Laves-Institut in Hannover weitergeleitet werden. "Wir hoffen, dass diese Viruserkrankung an uns vorübergeht", sagt Ahlborn. Einen Impfstoff gegen ASP gebe es derzeit nicht. Züchter fürchteten deshalb eine immense wirtschaftliche Schädigung, sollte sich die Schweinepest weiter ausbreiten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp98st6o1z19kby3k5w
Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände

Fotostrecke Neustadt: Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände