Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Jugendrat will Praktika vermitteln

Neustadt Jugendrat will Praktika vermitteln

Ein Job im Büro? Oder doch lieber handwerklich arbeiten? Die Berufswahl fällt vielen Schülern schwer. Der städtische Jugendrat möchte daher Jugendlichen helfen, sich besser im Job-Dschungel zurecht zu finden und will Praktika bei Neustädter Betrieben vermitteln.

Voriger Artikel
Hier feiert Neustadt in den Mai
Nächster Artikel
Sieben Kitas bleiben wegen Streiks geschlossen

Johanna Bröker und Clemens Ronge vom Jugendrat informieren sich bei Ina Plinke über die Möglichkeit ein Praktikum im Feinkost- und Cateringbetrieb zu machen.

Quelle: Benjamin Gleue

Neustadt. Jugendbürgermeisterin Johanna Bröker und ihr Team haben momentan gut zu tun, täglich sprechen sie bei Firmen im Neustädter Land vor und hoffen auf deren Unterstützung. Ihr Ziel: Der Jugendrat möchte einen Praktikapass organisieren – in den Sommerferien sollen Neustädter Schüler so die Möglichkeit haben, in verschiedene Berufe hinein zu schnuppern.

"Wir suchen noch freie Praktikumsplätze in allen Berufsgruppen", sagt Bröker. Zwar hat der Jugendrat bereits 160 Neustädter Unternehmen per E-Mail angeschrieben und über das Projekt informiert, bisher haben sich aber erst wenige Betriebe zurückgemeldet. "Wir haben schon erste Zusagen. Gleichzeitig haben wir aber bemerkt, dass die Firmen eher mitmachen, wenn wir selbst bei ihnen vorsprechen", berichtet die angehende Abiturientin.

Aus eigener Erfahrung weiß sie, wie schwierig es vielen Schülern fällt, den passenden Beruf zu finden. "Während der Schulzeit ist es fast unmöglich, sich beruflich zu orientieren. Ein zweiwöchiges Schulpraktikum reicht nicht", sagt Bröker.

Das soll sich mit dem Praktikapass ändern. Das freiwillige Angebot soll Schülern nicht nur einen ersten Einblick in das Berufsleben eines Jobs ihrer Wahl ermöglichen, es soll zugleich Firmenchefs die Möglichkeit bieten, potenzielle Auszubildende kennen zu lernen, wie Bröker berichtet.

Betriebe, die einen Praktikumsplatz anbieten möchten, können die Jugendbürgermeisterin per E-Mail an johanna.broeker@web.de erreichen.

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slruppk42bedmq8l5i
Die Stadt leuchtet in allen Farben

Fotostrecke Neustadt: Die Stadt leuchtet in allen Farben