Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Überfall bei Bielert: Bewaffnete Täter fliehen

Neustadt Überfall bei Bielert: Bewaffnete Täter fliehen

Zwei bewaffnete Männer haben am Montagmorgen das Juweliergeschäft Bielert überfallen. Als Passanten die äußerst rabiat vorgehenden Täter bemerkten und ihre Handys zückten, ergriffen diese die Flucht. Dabei ließen sie mehrere wertvolle Uhren mitgehen.

Voriger Artikel
Führung: Ein Rendezvous mit Pfarrers Witwe
Nächster Artikel
Bertram-Kühn tritt für FDP an

Das Neustädter Juweliergeschäft Bielert ist am Montagmorgen überfallen worden.

Quelle: Benjamin Gleue

Neustadt. Gegen 10 Uhr stürmten die voll maskierten Männer in den Laden. Während der eine Täter die Angestellten mit einer Pistole bedrohte und sie mit dem englischen Wort "down" aufforderte, sich hinzulegen, schlug sein Komplize eine der Glasvitrinen mit einem Hammer ein und raffte mehrere hochwertige Uhren zusammen.

Passanten hatten derweil den Überfall bemerkt. Zudem hielten sich mehrere Angestellte im Laden auf. Das alles verunsicherte die Täter offenbar; sie ergriffen sofort nach dem Leeren der ersten Vitrine die Flucht. "Der gesamte Überfall hat gefühlt vielleicht 30 Sekunden gedauert", berichtet Inhaberin Karin Bielert-Boppert.

Ein großes Kompliment macht die Geschäftsfrau den Neustädtern. "Es haben sich gleich nach der Tat viele Zeugen gemeldet und uns ganz toll unterstützt. Einige haben sofort laut um Hilfe gerufen oder die Polizei mit dem Handy alarmiert, andere haben die Täter sogar beim Weglaufen gefilmt oder fotografiert", lobt die Firmenchefin.

Obwohl die Polizei sofort nach den zu Fuß in Richtung Schloss/Amtsgarten geflohenen Männern fahndete, blieb die Suche erfolglos. Laut Polizeibericht wurden die beiden Männer wenige Minuten nach dem Überfall letztmals von Passanten beobachtet, wie sie auf Fahrrädern in Richtung Lindenstraße unterwegs waren.

Nach Polizeiangaben sind beide Täter etwa 25 Jahre alt. Sie sollen schlank und etwa 1,75 Meter groß sein und ein südländisches Aussehen haben. Einer trug zur Tatzeit dunkle, fast schulterlange Haare und einen blauen Jogginganzug. Das Duo führte einen blauen Rucksack mit sich. Hinweise nehmen die Beamten des Kriminaldauerdienstes unter Telefon (05 11) 1 09 55 55 entgegen.

Das Juweliergeschäft hatte am Nachmittag wieder geöffnet.

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt