Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
KGS verabschiedet ihren Leiter Herwig Dowerk

Neustadt KGS verabschiedet ihren Leiter Herwig Dowerk

Um diesen Jubel würde ihn mancher Rockstar beneiden: Mit tosendem Beifall haben am Dienstag die rund 1500 KGS-Schüler ihren Leiter Herwig Dowerk in den Ruhestand verabschiedet. Der hatte ein großes Programm bei der Feier zu absolvieren.

Voriger Artikel
SPD Mandelsloh befürchtet Stillstand im Norden
Nächster Artikel
Hochbegabte zu Gast auf Neustädter Bühnen

Dieses Lachen kommt von Herzen: Herwig Dowerk schreitet durchs Abschiedsspalier seiner Schüler.

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. 14 Jahre lang stand er an der Spitze des Kollegiums, hat die Schule in ihre erfolgreichste Phase geleitet. Sie wurde für die beispielhafte Zusammenarbeit mit dem Berufsbildungszentrum zur stärksten Schule Deutschlands erklärt und heimste viele weitere Preise ein. Als „stärksten Schulleiter Deutschlands“ feierten die Schüler Dowerk nun, nannten ihn „zu jung, zu schlau, zu cool für die Pension“ und gaben ihm mit: „Sie werden für uns immer ein Mythos bleiben.“ Am Morgen hatten ihn Kollegen abgeholt und mit Janker und Gamsbarthut zum Wandern gelotst.

Die KGS Neustadt hat mit einer großen Veranstaltung ihren Leiter Herwig Dowerk verabschiedet.

Zur Bildergalerie

Ein Morgen mit Kollegen und Weggefährten in Tracht und Wanderstiefeln, ein Mittag umjubelt von 1500 Schülern, ein Nachmittag mit Lobreden und buntem Revueprogramm: Der Abschiedstag für Schulleiter Herwig Dowerk gestern war so vielfältig, wie es der KGS entspricht. Mit Musik von der Bigband, Bläser- und Chorklassen feierten die Schüler ihren Direktor, ließen sich von Sport-Fachkonferenzleiter Michael Meyer zu immer schrilleren Jubelstürmen aufpeitschen. Auch leise Momente gab es, etwa als Nicoletta Iosu aus der Sprachlernklasse Dowerk eine Rose überreichte, wie vor und nach ihr so viele Klassensprecher. In dieser Klasse lernen Flüchtlingskinder Deutsch, Dowerk hat sich sehr dafür eingesetzt, dass sie an die Schule kommen.

Ähnlich vehement hat er auch das sogenannte Neustädter Modell vorangetrieben, das Berufsvorbereitungsprojekt mit dem BBZ. Idee und Vorbereitung lagen vor seiner Zeit, doch Dowerk habe die Richtigkeit erkannt und sich entschlossen dafür eingesetzt, hieß es während der etwas ruhigeren Abschiedsfeier mit Kollegen, Weggefährten und Freunden am Nachmittag. Christian Stock von der Landesschulbehörde lobte Dowerks Weitsicht, Kollegen und Schüler freuten sich über Mensaausbau, Musikpavillon, Sportplatz und den neuen Anstrich des Gebäudes – all das hat Dowerk erstritten und begleitet.

Bürgermeister Uwe Sternbeck erntete Gelächter und Jubelrufe für seine Ansprache im Stil des Logbuchs aus dem Fernseh-Raumschiff Enterprise. „Die KGS ist das stärkste Schiff in der Föderation der Planeten“, meldete er. Mit Poetry-Slam, Publikumsspielen und Ansprachen zum Neustädter Modell ging es weiter, bis Dowerk sich schließlich tief bewegt bedankte. Und entschuldigte, falls er mal zu vehement argumentiert habe: „Ich konnte nicht anders.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7393s99fjtcwhhda
Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln

Fotostrecke Neustadt: Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln