Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Försterin betreut Klostertannen und Häfern

Mariensee Neue Försterin betreut Klostertannen und Häfern

Generationswechsel in der Försterei Mariensee: Jan-Dirk Böckmann übergibt die Landeswälder in Mariensee nach 37 Jahren an Katharina Niebel. Die Giltenerin ist damit künftig für 38 Betreuungsforsten zuständig, kümmert sich um die Pflege der Wälder und Tierbestände.

Voriger Artikel
Baustart für neue Fahrradgarage im Oktober
Nächster Artikel
Brandstiftung: Gericht vor schwierigem Puzzle

Neue Försterin im Landeswald "Klostertannen" und "Häfern": Katharina Niebel löst Jan-Dirk Böckmann ab.

Quelle: privat

Mariensee. Ihr Revier, das sind die beiden Landeswälder "Klostertannen" und "Häfern", die zum Forstamt Fuhrberg gehören. Dort ist Niebel keine Unbekannte. Sie stammt aus einer rheinischen Försterfamilie, hat sich mit Überzeugung bereits in jungen Jahren der Försterei hingegeben, wie sie selbst berichtet.

Ihre Ausbildung machte sie in Solling, war anschließend in der Zentrale der Niedersächsischen Landesforsten in Braunschweig für die Kundenzeitschrift zuständig und wechselte vor drei Jahren schließlich ins Forstamt Fuhrberg, wo sie als Beraterin für Waldökologie tätig war.

Es ziehe sie aber allmählich wieder in die Wälder: "Der neue Aufgabenbereich entspricht genau meiner Wunschvorstellung", sagt Niebel. Sie arbeite vor allem gerne draußen und mit Menschen zusammen, dabei setzt sie stets auf Teamarbeit. "Ich freue mich darauf, gemeinsam mit den Waldbesitzern ihre Wälder zu bewirtschaften."

Von Leonie Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin