Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Kavpersaz lässt die Hirtenflöte erklingen

Neustadt Kavpersaz lässt die Hirtenflöte erklingen

Einen musikalischen Ausflug auf den Balkan verspricht das Konzert mit dem Quartett Kavpersaz. Die Musiker aus Berlin spielen Stücke mit türkischen, kurdischen und armenischen Wurzeln.

Voriger Artikel
Genossen setzen in Neustadt auf Dialog
Nächster Artikel
Lars Hedwig tritt als Jugendwart ab

Kulturübergreifend und Grenzenlos: Das Quartett Kavpersaz kommt ins Schloss Landestrost.

Quelle: privat

Neustadt. Der Abend am Freitag, 11. März, im Schloss Landestrost beginnt mit einem Künstlergespräch um 19 Uhr. Raimund Vogels vom Center for Worldmusic in Hildesheim spricht mit den Musikern über ihre Instrumente und über die Inspirationen für ihre vielseitigen Musikstücke.

Die Mitwirkenden sind Yasin Boyraz, der Kaval, eine Hirtenflöte, und Erbane, eine kurdische Rahmentrommel, spielt. Umut Yilmaz bringt Baglama, eine Laute, und eine Saz mit; Fethi Ak spielt die Darbuka genannte Bechertrommel und Baris Boyraz klassische Gitarre und Davul, eine anatolische zweifellige Rahmentrommel.

Der Name Kapversaz bezieht sich ebenfalls auf die von der Formation verwendeten Instrumente – er setzt sich aus Kaval, Erbane und Saz zusammen. Mit diesen traditionellen Mitteln spielt das Quartett ein abwechslungsreiches, kulturübergreifendes Programm, das einen bunten konzertanten Bogen vom melodischen und rhythmischen Reichtum Anatoliens über Ausflüge ins benachbarte Armenien bis zum Balkan und die mitteleuropäische Klassik zieht.

Als Abrundung des Abends werden den Besuchern türkische Spezialitäten serviert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt