Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Kite-Surfer wird im Sturm schwer verletzt

Mardorf Kite-Surfer wird im Sturm schwer verletzt

Schwer verletzt ist ein Kite-Surfer nach Sturmböen am Mittwoch Mittag am Mardorfer Nordufer aus dem Steinhuder Meer gerettet worden. Der Mann erlitt beim Sport einen offenen Oberschenkelbruch, Passanten halfen, ihn aus dem Wasser zu ziehen.

Voriger Artikel
Der Kirchenkreis sucht Selbstverwalter
Nächster Artikel
Posaunenquartett musiziert in St. Osdag

Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)

Quelle: Nicolas Armer (Archiv)

Mardorf. Auch Feuerwehr Steinhude und Wasserrettung hatten zuvor im Wasser nach dem Mann gesucht. "In der Alarmmeldung hieß es, er habe einen Unterschenkel verloren", berichtet Sprecher Marcel Nellesen schaudernd. Letztlich zogen aber Passanten den Mann aus dem Wasser, der dann im Rettungswagen notversorgt und schleunigst abtransportiert wurde. Nähere Informationen zu Personalien und Unfallhergang fehlen, die herbeigerufenen Polizeibeamten kamen erst an, als der Rettungswagen schon abgefahren war.

Neustadts Feuerwehren mussten überdies noch mehrfach ausrücken, weil Bäume auf Straßen gestürzt waren. In Nöpke war die Spitzburg zeitweise versperrt, weitere Einsätze gab es in Vesbeck, an der Moorstraße gen Mardorf sowie zwischen Basse und Averhoy. Auf der Bundesstraße 6 mussten abgebrochene Äste entfernt werden, wie ein Polizeisprecher berichtet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin