Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Künstlerin beschäftigt sich mit Flüchtlingsproblematik

Evensen Künstlerin beschäftigt sich mit Flüchtlingsproblematik

Kunst, die auch eigene Erfahrungen reflektiert, zeichnet das Werk von Hildegard Strutz aus. So auch die aktuelle Installation „Wohin mit unseren Träumen“.

Voriger Artikel
Dorfwerkstatt Bordenau bringt Buch heraus
Nächster Artikel
Wintereinbruch: Polizei rät zu vorsichtigem Fahren

Macht besondere Kunst: Hildegard Strutz.

Quelle: PATRICIA CHADDE

Evensen. „Ich weiß, wie es sich anfühlt, allein in einem fremden Land zu sein“, schildert die in Evensen lebende Künstlerin persönliche wie existenzielle Erfahrungen. Aktuelles Ergebnis ihrer Auseinandersetzung ist die Installation „Wohin mit unseren Träumen“, in der Strutz zum Perspektivwechsel anregt. Zwei Silhouetten hat sie aufgestellt, dazwischen eine Glaswand – das Werk ist ebenso schlicht wie hochpolitisch. Blickt man von der einen Seite, sieht man Schattenrisse einer Flüchtlingsgruppe, die unscharfe, aber bunte Visionen ihrer Zukunft in Deutschland vor Augen haben. Von der gegenüberliegenden Seite erkennt man schwarze, menschliche Umrisse – aber keine Farbe, keine Vision. Neben dem Studium von Architektur, Malerei und Grafik spiegeln sich im künstlerischen Schaffen von Hildegard Strutz mehrjährige Aufenthalte in Äthiopien, auf den Philippinen und in Pakistan, ihr Familienleben und die Zusammenarbeit mit Freunden und Kollegen wider. Zwei protestantische Kirchen hat sie im katholisch geprägten Österreich gebaut, im Gegenzug die katholische Kirche im überwiegend evangelischen Neustadt mit Wandmalerei ausgestattet. „Ich habe den Hang zur Diaspora“, scherzt Hildegard Strutz. Als originellen Kontrapunkt zur Kathedrale entwarf Strutz die mobile „Klappkirche“. Die Seitenwände lassen sich dank Spezialscharnieren auf Kleiderschrankgröße komprimieren. Ausgeklappt bilden sie dann einen geschützten Raum für Andacht und Einkehr. Je nach Bedarf wird die „Klappkirche“ auch zum „Klappatelier“, wo beispielsweise Schwarmstedter Schüler die Möglichkeit zur Ausdrucksmalerei nutzen.

Von Patricia Chadde

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt