Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Frau der ersten Stunde kommt zum Jubiläum

Laderholz Frau der ersten Stunde kommt zum Jubiläum

Der offizielle Teil des Jubiläums kommt zum Saisonende: Vereinsmitglieder der Wassermühle Laderholz sowie der Vorsitzende des Heimatbunds Niedersachsen, Heinz-Siegfried Strelow, feierten am Sonnabend die Gründung der Interessengemeinschaft zur Rettung der Laderholzer Wassermühle vor 25 Jahren.

Voriger Artikel
Offenes WLAN? Kass wirbt für Freifunk
Nächster Artikel
Stadt schafft Platz für Flüchtlinge

Vereinsmitglieder feiern mit Elisabeth Nau (Mitte) und Heinz-Siegfried Strelow vom Heimatbund Niedersachsen (Dritter von rechts) vor der Laderholzer Wassermühle.

Quelle: Carola Faber

Neustadt. „Für uns ist die Laderholzer Mühle ein Flaggschiff“, sagte Strelow.“ 1895 gab es im Deutschen Kaiserreich noch 54 528 Wassermühlen. Heute sind in Deutschland nur noch einige Dutzend in Betrieb. Die Mühlen in Laderholz und Vesbeck sind die einzigen noch betriebenen in der Region Hannover. Die Arbeit und das Engagement sind einzigartig“, lobte er das besondere Projekt, an dem sich viele Ehrenamtliche beteiligten.

Aufwendige Abbruch-, Aufbau- und Erneuerungsarbeiten ließen das Kleinod bald in neuem Glanz erstrahlen, das nötige Geld brachten Mühlenfeste ein. Eine Frau der ersten Stunde ist Elisabeth Nau, die zum Fest extra aus Hessen anreiste. Hier sei sie noch unter dem Namen Huntemüller bekannt, sagte die frühere Kreisvorsitzende des Heimatbunds im Altkreis Neustadt, die sich schon früh für die Sanierung der Mühle in Laderholz eingesetzt hat, auch gegen Zweifler. „Das Jubiläum ist für mich ein wichtiger Anlass, für den mir keine Strecke zu weit ist. Nach der beispielhaften Renovierung gilt es jetzt, den Erhalt zu sichern“, sagte Nau.

Dass die Mühle nach wie vor ein Anziehungspunkt ist, zeigte der Sonntag, als etliche Besucher zum Mahltag kamen.

Von Carola Faber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp98st6o1z19kby3k5w
Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände

Fotostrecke Neustadt: Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände