Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Kunstfreunde touren durch die Landschaft

Neustadt Kunstfreunde touren durch die Landschaft

Zehn Kunstwerke verschönern noch bis September die Landschaft der Region. Kunstfreunde sind jetzt aus Neustadt und Wunstorf zu einer Radtour gestartet, um drei Standorte der "Intraregionale" in Augenschein zu nehmen.

Voriger Artikel
Auf Spurensuche zwischen Zahnrädern
Nächster Artikel
Selbstpflücker sind auf dem Vormarsch

Per Rad zur Kunst: Ausflügler entdecken die Landschaftskunstwerke der "Intraregionale".

Quelle: Klaus Ricke

Neustädter Land. Dass ein Landschaftskunstwerk auch einen ganz praktischen Nutzen haben kann, zeigte sich beim Besuch der Radler in Poggenhagen, nahe dem Kulturgut: Christel Fetzers Installation "sunsettin'", eine Tribüne mit Holzbänken am Leineufer, bewährte sich auch als Rastplatz, um nach etlichen Kilometern Tour einmal die Beine auszustrecken.

Mitten ins Werk hinein ging es auch im Moor bei Mardorf, wo Matthias Würfel mit Gerüsten aus geschwärztem Holz "Die Matrix des Ortes" rekonstriert hat. Mit Freude testeten die Ausflügler, wie sich die Wirkung dort je nach Blickwinkel verändert. Erläuterungen gab ihnen zusätzlich noch Ingrid Dralle vom Kunstverein Neustadt, der in der regionsweiten Kooperation der Kunstvereine für dieses Werk verantwortlich zeichnet.

Gemeinsamer Startpunkt der beiden Gruppen aus Wunstorf und Neustadt war die Brücke zur Steinhuder Badeinsel gewesen. Dort ist etwas weniger offensichtlich, aber ebenso interessant, Hartmut Stockters "Unterseeische Einwanderungsbehörde" ans Geländer montiert. Von dort aus übernahm Erwin Marquard vom ADFC Wunstorf die Führung der Gruppe, zu der sich neben rund 20 einheimischen Kunstfreunden auch das deutsch-französische Ehepaar Brigitte und André LeRoux gesellt hatten.

Die Kunstvereine Neustadt und Meerkunstraum planen demnächst noch eine Bustour mit dem Titel "Moor-Meer-Deister", die zu sechs der Intraregionale-Kunstwerke führen soll. Start ist am Sonntag, 14. August, 10 Uhr, am ZOB Neustadt; die Rückkehr ist für 16 Uhr geplant. Die Kosten liegen bei 17 Euro pro Person, einschließlich Imbiss im Hermannshof. Anmeldung sollten bis zum 30. Juli bei Ingrid Dralle eingehen, per E-Mail an dralleingrid@gmail.com oder Telefon (05032) 5142.

doc6qnrw8ty6o71a86ejbr3

Fotostrecke Neustadt: Kunstfreunde touren durch die Landschaft

Zur Bildergalerie

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp98st6o1z19kby3k5w
Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände

Fotostrecke Neustadt: Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände