Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lauenstein ist mit Leib und Seele Stadtteil-Bibliothekarin

Mandelsloh Lauenstein ist mit Leib und Seele Stadtteil-Bibliothekarin

Heidi Lauenstein merkt man die Freude am Ehrenamt an. Die 71-Jährige betreut seit rund 15 Jahren die Außenstelle der Stadtbibliothek und hat zum Dank von Bürgermeister Uwe Sternbeck eine Urkunde und einen Schmuckteller bekommen.

Voriger Artikel
Bibliothek leidet unter Platzmangel
Nächster Artikel
Ortsbürgermeisterin benennt Wunsch-Nachfolgerin

Bibliothekarin Heidi Lauenstein sitzt bei ihren Schülern.Döpke

Quelle: Susanne Doepke

Mandelsloh. „Es wäre schrecklich, wenn ich zu Hause herumsitzen müsste - der Job ist meine Therapie“, sagt Lauenstein. „Wenn ich etwas mache, dann auch vernünftig“, so Lauenstein weiter. Die Kinder seien erwachsen, und sie könne sich die Zeit frei einteilen.

Für Schulleiterin Nicole Ortelt ist Lauenstein aus dem Schulbetrieb nicht wegzudenken, weil ihr Engagement weit über die Tätigkeiten in der Bücherei hinausgeht. Die fröhliche Seniorin macht täglich bei der Hausaufgabenhilfe mit, hilft beim Weihnachtslesen im Advent, liest im benachbarten Kindergarten vor, stellt Bücherkisten für den Unterricht zusammen und ist in der Jury des Vorlesewettbewerbs.

Die Kinder dankten ihr am Mittwoch in einer Feierstunde. So sagte der erste Jahrgang ein Buchstabengedicht auf, das aus dem Namen der Bibliothekarin gebildet worden war. Noch fühlt sich die 71-Jährige fit. „Mindestens bis zum Jahresende will ich weitermachen, und wenn es mir gut geht, auch noch länger“, sagt sie. Von Susanne Döpke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt