Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Poggenhagen freut sich auf Stadtmeisterschaft

Neustadt Poggenhagen freut sich auf Stadtmeisterschaft

Bevor der erste Anpfiff ertönt, geben Hammer, Akkuschrauber und Stichsäge im Sportpark an der Ilschenheide den Ton an. Der TSV Poggenhagen ist ab Sonntag, 17. Juli, Gastgeber der 40. Fußball-Stadtmeisterschaft. Die Ausrichtung des größten Neustädter Sportevents ist für den Verein ein Kraftakt.

Voriger Artikel
Kunstvereine laden auf Radtour zur Landart ein
Nächster Artikel
Abgelichtet: Junge Füchse spielen im Moor

Vorbereitung auf die Stadtmeisterschaft: Hartmut Strecker schraubt die Beschriftung "TSV 1946" ans Poggenhagener Vereinsheim. Der Verein feiert mit der Stadtmeisterschaft auch sein 70-jähriges Bestehen

Quelle: Benjamin Gleue

Poggenhagen. Das Turnier erfreut sich auch 39 Jahre nach der ersten Austragung weiter großer Beliebtheit. Wenn das Wetter mitspielt, dürften die Frösche in den kommenden zwei Woche mehr als 5000 Zuschauer auf ihrer Anlage begrüßen. So zumindest lassen es die Besucherzahlen der Vorjahre erahnen.

Der Anspruch an den jeweiligen Ausrichter ist seit der Anfangszeit allerdings stetig gestiegen. Fußball und Bratwurst waren gestern – ausgiebiges Kuchenbüfett am Wochenende und Live-Ticker von allen Spielen per Internet gehören mittlerweile fest zum Programm. "Eine solche Großveranstaltung ist mit sehr viel Arbeit verbunden. Wir sind seit über einem Dreivierteljahr mit den Vorbereitungen beschäftigt", sagt Hartmut Strecker, der stellvertretende Vorsitzende des Vereins.

In den vergangenen Monaten wurde beim TSV fleißig gehämmert, gebohrt und gewerkelt. Unter anderem sind sämtliche Unterstände und Häuschen auf dem Sportplatz in Vereinsfarben gestrichen worden, der Rasen getrimmt, Zelte aufgestellt. Auch eine umfangreiche Homepage (www.sms2016.de) haben Mitglieder erstellt. "Wenn man täglich am Arbeiten ist, findet man immer wieder neue Baustellen. Daher ist es gut, dass das Turnier jetzt endlich beginnt", sagt Strecker.

Dabei ist die Stadtmeisterschaft keineswegs eine reine Veranstaltung der Fußballsparte. Im elfköpfigen Organisationsteam sind auch Akteure anderer Abteilungen des 490 Mitglieder starken Vereins aktiv. Ganz wichtig: Der TSV kann auch auf die Unterstützung der Feuerwehr und anderer im Ort ansässiger Vereine zählen, wie Fußballobmann Michael Weikopf berichtet. "Die Hilfsbereitschaft ist sehr groß, wir haben eine sehr gute Dorfgemeinschaft", sagt er.

doc6ql4y1nypmq10n7hhic

Frank Höhne schneidet die Rasenkanten auf dem Fußballplatz Poggenhagen nach.

Quelle: Benjamin Gleue

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7393s99fjtcwhhda
Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln

Fotostrecke Neustadt: Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln