Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Am 106. Geburtstag will sie tanzen

Neustadt Am 106. Geburtstag will sie tanzen

Luise Kehrbach hat viel miterlebt. 1911, als sie geboren wird, ist Kaiser Willhelm II. Staatsoberhaupt von Deutschland. Im Deutschen Museum kann man den ersten Fernsehapparat der Welt bewundern. Und Melli Beese erhält als erste Frau in Deutschland die „Flugzeugführerlizenz“.

Voriger Artikel
Gottesdienstreihe hat Bildung zum Thema
Nächster Artikel
Handbiker Gabriel will 2020 in Tokyo starten

Lebensfreude auch mit 106: Luise Kehrbach blüht regelrecht auf, wenn sie dem Hund ihrer Enkeltochter eine Leckerei zustecken kann.

Quelle: Susann Brosch

Nöpke. Vor am Freitag genau 106 Jahren wird Luise Giesemann als eines von acht Geschwistern in Hagen geboren. Weitab von späteren Kriegsgeschehen, verbringt sie ihre Kindheit, als junge Frau wird sie dort Hofmagd. Kurz vor dem zweiten Weltkrieg heiratet sie Willhelm Kehrbach, 1939 wird die gemeinsame Tochter Gerda geboren. Dank der Kleinbauernstelle ihres Mannes ist gewährleistet, dass die Familie während des Krieges kein Hunger leiden muss. In ihrem Garten baut Luise außerdem viele Gemüsesorten an.

Luise Kehrbach ist die zweitälteste Frau im Neustädter Land, wie Stadtsprecher Benjamin Gleue sagt. Insgesamt lebten hier zehn Frauen, die über 100 Jahre alt sind. Der älteste Mann werde in diesem Jahr 98.

Auf die Frage zu ihrer erstaunlichen Gesundheit in diesem Alter antwortet Luise Kehrbach schlicht: "Da muss man dem Herrgott für danken." Seit 2014 lebt sie im Alten- und Pflegewohnheim Lebensraum in Nöpke. "Meine Oma ist ein bescheidener Mensch", sagt Enkeltochter Ninon Heimann. "Sie ist immer zufrieden und weltoffen mit modernen Ansichten, ohne dass sie je die Welt gesehen hat."

Das Tanzen auf dem Saal der Gastwirtschaft Nädler und auf dem alljährlichen Schützenfest sei ihr immer das Liebste gewesen, sagt die alte Dame schmunzelnd. "Da wurde immer viel Schnaps und Bier getrunken", erinnert sie sich. "An meinem Geburtstag werde ich auch tanzen und vielleicht was trinken", sagte sie voller Vorfreude. Warum nicht, wo sie doch mit dem Rollator noch gut zu Fuß ist.

Zum Geburtstagskaffee am Freitagnachmittag werden die Tochter, die Enkelin und weitere Verwandtschaft erwartet. Angekündigt haben sich auch Ortsbürgermeister Heinz-Günther Jaster sowie die stellvertretende Bürgermeisterin Christina Schlicker. "Wir erwarten auch einen Vertreter der Raiffeisen-Genossenschaft Hagen, Oma Luise ist schließlich das älteste Mitglied", sagt die Enkeltocher.

Von Susann Brosch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wbut4czldem3ij1dok
Gewitterfront führt zu Rettungseinsätzen

Fotostrecke Neustadt: Gewitterfront führt zu Rettungseinsätzen