Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Männergesangsverein Esperke ist 111 Jahre alt

Neustadt Männergesangsverein Esperke ist 111 Jahre alt

Zur Gründung regierte noch Kaiser Wilhelm II: In diesem Jahr feiert der Männergesangsverein "Gemütlichkeit" aus Esperke sein 111-jähriges Bestehen. In der Zeit entstanden Freundschaften, sogar über Ländergrenzen. Zur Geschichte der Sänger gehören auch feminine Klapphosen, Soldaten und die DDR.

Voriger Artikel
Landvolk spendet für Tafel-Ausgabestelle
Nächster Artikel
Flüchtlingshilfe-Stelle hat sich bewährt

Die Damen-Formation "Klapphosen" entwickelte sich aus einer Überraschung zum 100. Geburtstag des Männergesangsvereins ""Gemütlichkeit" Esperke.

Quelle: privat

Esperke. Eins gleich zu Anfang: Ja auch den Gesangsverein "Gemütlichkeit" plagen Nachwuchssorgen. "Wir suchen händeringend Nachwuchs, damit wir die 111-jährige Esperker Tradition in Zukunft fortsetzen können", sagt Heinrich Dohrmann. Der Vereinsvorsitzende hofft auf die Unterstützung der Esperker und Warmeloher. 65 Mitglieder singen aktuell beim Männergesangsverein - alles Männer.

Eigentlich selbstverständlich bei einem Männergesangsverein, möchte man meinen. Nicht in Esperke, denn anlässlich des achtzigjährigen Jubiläums, wollten die Ehefrauen ihre Männer überraschen und probten einen Auftritt in weißen Klapphosen und Hemden ein, feinster Wäsche aus Urgroßmutters Zeit. Der Name blieb hängen. Unter der Leitung von Ulla Müller-Karow führten die "Klapphosen" bis Ende der Neunziger Jahre zehn Theaterstücke auf.

Im Laufe der Jahrzehnte hat sich viel getan bei dem gemütlichen Verein. Ein paar Mal mussten die Männer das Vereinslokal wechseln, Mitglieder kamen und gingen, verschiedene Dirigenten führten die Musiker. Keiner blieb so lange wie Willi Dierking, der 1936 antrat und bis 1990 dem Verein die Treue hielt. Auch in den Gesangsvereinen Mandelsloh und Welze schwang er den Taktstock, 1985 wurde er dafür mit dem niedersächsichen Verdienstkreuz am Bande gewürdigt. 

Dass die Sänger sich weit über Esperke hinaus orientieren, beweisen die Patenschaften mit den Soldaten des Versorgungsbataillons 141 aus Luttmersen und dem Gesangsverein Bebertal in Sachsen-Anhalt. Seit den Sechziger Jahren sind die Esperker ihren Sangesbrüdern in der ehemaligen DDR verbunden.

Zuletzt haben die Männer eifrig geprobt. Denn beim Erntefest am Sonnabend, 30. September, ist ein Auftritt des ältesten Vereins im Dorf fest eingeplant. Das Erntefest beginnt um 14 Uhr mit dem Eintreffen der Erntewagen. Nach dem Erntegottesdienst und dem Aufhängen der Erntekrone geht um 15 Uhr der Umzug los. Einer der Höhepunkte wird anschließend die Ehrung und das Konzert des Männergesangsvereins sein, bevor dann um 18.15 Uhr die Erntekrone versteigert und gefeiert wird.

doc6wuair0xm0it5jsz1qc

Fotostrecke Neustadt: Männergesangsverein Esperke ist 111 Jahre alt

Zur Bildergalerie

Von Benjamin Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x3jcvekw6rkbt5f7nv
Denksport für eingespielte Partner

Fotostrecke Neustadt: Denksport für eingespielte Partner