Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kalender mit Neustädter Motiven aufgelegt

Neustadt Kalender mit Neustädter Motiven aufgelegt

13 Blicke zurück ermöglicht ein geschmackvoll gestalteter Kalender des Museumsvereins Neustädter Land: zwölf Monatsmotive, ein Deckblatt, jeweils mit kurzer Erklärung versehen, was zu sehen ist und in welcher Zeit das Foto geschossen wurde.

Voriger Artikel
Büren will sich entdecken lassen
Nächster Artikel
Kritische Fragen zum ZOB

Das Deckblatt des Kalenders zeigt Neustädter um 1900 auf der Marktstraße am Posthof.

Quelle: Museumsverein

Neustadt. Es wird viel gesprochen von der „guten, alten Zeit“. Dabei hilft manch kleiner Blick zurück, um festzustellen, dass auch sie ihre Tücken hatte. Nicht zu knapp, möchte man meinen.

Von heute an gibt es den Kalender für 5 Euro das Stück auch in der Geschäftsstelle der Leine-Zeitung, Am Wallhof 1. Von 9 bis 18 Uhr ist die Geschäftsstelle heute geöffnet.

Die Motive sind vielseitig und laden zum ausgiebigen Betrachten ein. Wer weiß noch etwas vom Gaswerk, 1908 erbaut, zwischen An der Eisenbahn und Hans-Böckler-Straße stehend, wer hat noch Lastenkähne auf der Kleinen Leine vor Augen?

Immer wieder das Ansehen wert ist die Marktstraße in vergangenen Jahrhunderten. Sie ist zu den Zeiten die Haupterschließungsstraße der Stadt - und liegt dennoch weitgehend leer. Mal spielen Kinder auf ihr, mal treibt ein Bauer in aller Ruhe sein Zuchtschwein durch die City.

Den gut sortierten Fotosammlungen der Familien Dyck, Hibbe, Hundertmark, Grigat und Hergt verdankt der Museumsverein die Motive.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt