Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Eine lange Nacht und viele Fragen

Die Wahl zum neuen Rat in Neustadt Eine lange Nacht und viele Fragen

So viel Vielfalt war noch nie: Dem neuen Rat der Stadt werden aller Voraussicht nach sieben Parteien und Wählergemeinschaften angehören. Das Endergebnis steht fest.

Voriger Artikel
Gartenlaube brennt aus - Ursache unklar
Nächster Artikel
Neue Ortsräte stehen fest

Nicht verzetteln: In der KGS zählen Helfer die Stimmzettel von rund 4000 Briefwählern aus.

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. Es war eine lange Nacht für Stimmzähler wie für Kandidaten: Erst nach 22 Uhr zeichnete sich das Ergebnis der Wahl zum Rat der Stadt ab. Demnach wird die CDU stärkste Kraft mit 33,7 Prozent vor der SPD mit 29,2 Prozent. Vor fünf Jahren war der Zieleinlauf noch umgekehrt.

Auf den Plätzen Kopf an Kopf: Die AfD, die aus dem Stand heraus 10,4 Prozent erreichte, Grüne (9,4 Prozent) und UWG (9,7 Prozent). Die Partei des Bürgermeisters hat die größte Schlappe einstecken müssen: Vor fünf Jahren hatten die Grünen 16,8 Prozent erreicht, am Sonntag waren es 9,4 Prozent. Für die FDP endete die Wahl bei 4,1 Prozent, für Die Linke bei 2,7 Prozent.

Die 41 Sitze teilen sich so auf: CDU (13), SPD (12), Grüne (4), AfD (4), UWG (4), FDP (2), Die Linke (1) plus Bürgermeister Uwe Sternbeck.

Die Frage, die sich schon am Abend führende Politiker gestellt haben: Wie macht damit Politik? Im alten Rat gab es zu Beginn eine klare Mehrheit von SPD und Grünen, die gemeinsam Pläne schmiedeten, sie aber vielfach aus den Augen verloren. Die jüngsten zwei Jahre waren von enger Zusammenarbeit zwischen SPD und CDU geprägt.

Und nun? Eine tragfeste Ratsmehrheit, die sich gemeinsam über einen längeren Zeitraum Aufgaben vornimmt, ist so leicht nicht erkennbar. CDU und SPD könnten eine solche bilden. Wollen Sie das? „Wir werden uns auf Inhalte konzentrieren und unsere Gespräche mit denen führen, mit denen wir meinen zusammenarbeiten zu können“, sagt der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Björn Niemeyer. Aus Sicht von Dominic Herbst (Grüne) wird die Arbeit im Rat nicht leichter.

doc6rfo9zu775t7kxum6t6

Fotostrecke Neustadt: Eine lange Nacht und viele Fragen

Zur Bildergalerie

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Neustadt

Die Bürger in Neustadt haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

doc6rns4hvul7bhwg11owq
Brücke soll für 30.000 Euro gesichert werden

Fotostrecke Neustadt: Brücke soll für 30.000 Euro gesichert werden