Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Naturschauspiel: 14 Eulen rasten auf Lebensbaum

Helstorf Naturschauspiel: 14 Eulen rasten auf Lebensbaum

Ein besonderes Naturschauspiel erlebt der Helstorfer Bernd Stache, wenn sich mit Beginn der Abenddämmerung mehrere Waldohreulen mit markanten Federbüscheln an den Ohren zur nächtlichen Jagd aufmachen. Denn rund 14 Tiere ruhen sich tagsüber in seinem Garten aus.

Voriger Artikel
Wanderpokal wird zum 40. Mal vergeben
Nächster Artikel
Geländer sind für Radfahrer zu niedrig

BUBU
BUBU

Quelle: Bernd Stache

Helstorf. Eine Thuja occidentalis, den Lebensbaum vor Staches Garage, haben derzeit mindestens 14 der Nachtvögel zu ihrem Tagesrastplatz erkoren. Alle Eulen sitzen den Tag über eng an den Stamm des rund 16 Meter hohen Baums gelehnt.

Die Waldohreulen verfolgen jeden Schritt der menschlichen Nachbarn mit ihren großen, gelb leuchtenden Augen, lassen sich von ihnen aber nicht stören.

Bevor die Vögel zu ihren nächtlichen Beutezügen aufbrechen, putzen sie ihr Gefieder und lassen einen typischen Ruf hören - „huh, huh, huh“. Plötzlich bewegt sich ein Zweig, die erste Eule segelt los - und weitere folgen.

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp98st6o1z19kby3k5w
Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände

Fotostrecke Neustadt: Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände