Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Neue Spielzeit für Kultur im Schloss

Neustadt Neue Spielzeit für Kultur im Schloss

Gewohnt abwechslungsreich und doch voller Überraschungen: Die neue Spielzeit Kultur am Schloss hat vor allem Konzerte zu bieten. Aber auch Ausstellungen und ein Tanzworkshop gehören zum Programm des Teams Kultur der Region Hannover. Zur Eröffnung dreht sich alles um Tasteninstrumente unterschiedlicher Art.

Voriger Artikel
Eine Stadt feiert ihre Soldaten
Nächster Artikel
Für den Notfall mit Kindern gewappnet

Marina Baranova und Frederico Albanese eröffnen die Tastentage im Schloss Landestrost am 8. September und damit auch die neue Spielzeit von "Kultur im Schloss".

Quelle: Felix Broede

Neustadt. Klassische Musik trifft auf elektronisch erzeugte zum Beginn der Tastentage am Freitag, 8. September. Dann entwerfen die ukrainische Pianistin Marina Baranova und der italienische Pianist Frederico Albanese einen spannungsreichen Dialog. Das Eröffnungskonzert beginnt um 21 Uhr. Um Dialoge und Wechselwirkungen soll es auch in der Ausstellung "Dialoge 5" gehen, die ebenfalls am Freitag, 19 Uhr, im Schloss beginnt. Die Schau vereint Collagen, Zeichnungen, Malereien und Objekte der beiden Künstler Götz Bergmann und Ursula Krämer. Zu sehen ist sie bis Sonntag, 22. Oktober.

Akkordeonmusik rückt am Sonnabend, 9. September, in den Mittelpunkt. Manolis Stagakis, Mateja Zenzerovic, Till M. Mannes und Goran Stevanovic bringen ab 20 Uhr Bach, Liszt und Glass zu Gehör. Höhepunkt des Konzerts soll eine sehr junge Komposition werden: „Der ewige Atem“ von Harald Weiss, im vergangenen Jahr im Sprengelmuseum in Hannover uraufgeführt. In Neustadt präsentieren die Musiker eine Kammermusikversion. Ob es dem Komponisten gefällt? Weiss sitzt in den Reihen der Zuhörer. Mit dem musikalischen Schlossrundgang ab 15 Uhr enden die Tastentage am Sonntag, 10. September. Wer sich den Wandelkonzerten junger Künstler anschließt, zahlt keinen Eintritt, wird aber um Anmeldung unter Telefon (0511) 61625200 gebeten. Der Eintritt zu beiden Tastentage-Konzerten kostet 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.

Aus 17 Veranstaltungen können Kulturfreunde im Schloss in den nächsten vier Monaten wählen. Musik in ihrer ganzen Vielfalt wird dabei erklingen: etwa Chansons und russisch-jiddische Folklore mit Noemi Waysfeld (27.9.) und sizilianische Klänge von Etta Scollo (15.11.). Roman Rofalski Trio & Center bescheren dem Publikum eine Jazznacht (6.10), vor dem Moonlight Swing mit den Dizzy Birds aus Berlin und DJ Mr. Gin (10.11.) lernen Konzertbesucher im Workshop die passenden Tanzbewegungen zur Musik. 

Die Ausstellung „Schlosshandel – angewandte Kunst und Design“ (ab 4.11.) feiert eine Neuauflage. Zum Licherterfest (1.12.) öffnet das Schloss seine Türen, Besucher können Chanson-Folk lauschen und Stockbrot backen. Mit einem A-cappella-Weihnachtskonzert des Vokalensembles Slixs endet das Programm am 20. Dezember.

Info: Karten für sämtliche Veranstaltungen „Kultur im Schloss“ können im Internet auf www.reservix.de bestellt werden. Tickets im Vorverkauf gibt es zudem im Schloss Landestrost, Telefon (0511) 61625200, E-Mail kultur@region-hannover.de, und in den Geschäftsstellen von HAZ und NP. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe gibt es auf www.hannover.de/kulturimschloss.

Wissenswertes: Parken können Besucher am Amtsgericht, bis zum Schloss sind es nur wenige Schritte. Das Schloss ist laut Veranstalter barrierefrei. Parkplätze für Menschen mit Gehbehinderung gibt es am Haupteingang.Es gibt zudem einen Aufzug.

Lindy Hop beim Tanzworkshop am 10. November, 15 bis 18.30 Uhr: Die passenden Schritte zum Konzert am Abend mit den Dizzy Birds vermitteln zwei Tanzlehrer im Kaminzimmer des Schlosses. Swing-Fans sind anschließend gut gerüstet für langsame Swing-Rhythmen ebenso wie für Kick Steps zu schnellem Tempo. Teilnehmer zahlen 36 Euro, um paarweise Anmeldungen per E-Mail an anmeldung@swing-rambler.de bis zum 1. November wird gebeten.

Kostenlose Schlossbesichtigungen vor dem Konzertbesuch bietet das Team Kultur der Region Hannover für Sonnabend, 9. September, Sonntag, 22. Oktober, und Freitag, 1. Dezember, an. Treffpunkt ist auf dem Schlosshof unter der Kastanie.

Das Programm im Überblick

Ausstellungen

8. September bis 22. Oktober: "Dialoge 5" mit Objekte, Zeichnungen, Malerei und Collagen von Götz Bergmann und Ursula Krämer, 19 Uhr

4. November bis 3. Dezember: "Schlosshandel -  Angewandte Kunst & Design", Vernissage am 3. November, 16 Uhr

Konzerte

Tastentage

8. September: Eröffnungskonzert mit Marina Baranova und Frederico Albanese, 21 Uhr

9. September: Sounds of Akkordeon, 20 Uhr

10. September: Musikalischer Schloss-Rundgang, 15 Uhr

27. September: Chanson, Jazz und russisch-jiddische Folklore mit Noëmi Waysfeld, 20 Uhr

6. Oktober: Jazznacht mit dem Roman Rofalski Trio & Center, 20 Uhr

22. Oktober: Große Jubiläumstournee des Linos Ensembles, 17 Uhr

27. Oktober: Feinkosts Schlossbesuch IX – Klaviervirtuose Aron Ottignonzwischen Jazz und Clubmusik, 21 Uhr

10. November: Moonlight Swing mit den Dizzy Birds und DJ Mr. Gin ab 20 Uhr, Tanzworkshop von 15 bis 18.30 Uhr

15. November: Sizilianische Klänge nach Rosa Balistreri von Etta Scollo, 20 Uhr

24. November: Rebecca Treschers Ensemble 11 präsentiert Jazz des Albums "Floating Food" in der Reihe GUTunterwegs, 20 Uhr

29. November: Beethoven als Zeitgenosse - Konzert mit Filmsequenzen von Saleem Ashkar, 20 Uhr

1. Dezember: Chanson-Folk von Antoine Villoutreix Duo, Führungen, Stockbrotbacken auf dem Schlosshof, geöffnete Ausstellung "Schlosshandel" und Illumination zum Lichterfest, ab 18 Uhr

7. Dezember: Uli Beckerhoff Quartett - Konzerttour zum 70. Geburtstag des Jazztrompeters, 20 Uhr

14. Dezember: Kammermusik mit dem Flex Ensemble, 20 Uhr

20. Dezember: A-cappella-Weihnachtskonzert mit Slixs, 20 Uhr

doc6wjwrev36kk5x8c4n79

Fotostrecke Neustadt: Neue Spielzeit für Kultur im Schloss

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin