Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Rückkehr ins Stadtgeschehen

Neustadt Rückkehr ins Stadtgeschehen

"Tacheles" nennt sich ein neues - nach offiziellen Angaben "spendenfinanziertes" Blatt, das sich einmal monatlich vor allem mit politischen Themen beschäftigen will. Chef im Ring: Ex-Ratsherr Dirk Salzmann.

Voriger Artikel
Osterfeuer im Neustädter Land: Wo brennt es?
Nächster Artikel
Polizei rät zu besserem Einbruchsschutz

Gern in vorderster Front: Dirk Salzmann hier 2016 mit dem damaligen Bundespräsidenten Joachim Gauck.

Quelle: privat

Neustadt. Es gebe eine "erkennbare Unzufriedenheit mit der Stadtpolitik und deren Darstellung in den Medien", sagt der 61-Jährige, der über 25 Jahre lang dem Rat angehört hat - als Sprecher zunächst der CDU, zuletzt des "Bürgerforums". Diese Unzufriedenheit treibe ihn, ein eigenes Blatt aufzulegen. Ein Verlag mit Sitz in Bordenau ist gegründet, Inhaber ist Patrick Salzmann, Sohn des Politikers. Das Blatt werde einmal monatlich erscheinen, kündigt Salzmann Senior an, soll in einer Auflage von 15000 Stück in der Kernstadt und den größeren Stadtteilen verteilt werden - kleine bleiben zunächst außen vor.

In der ersten Ausgabe, die an den Vortagen in genannter Größenordnung verteilt worden sein soll - werden fast ausschließlich Politiker von UWG und AfD zitiert, Oppositionsfraktionen im Rat. Das liege daran, sagt Salzmann, dass diese Politiker Themen besetzten, die das Bürgerforum in der vergangenen Ratsperiode angegangen sei, wie Einzelhandelskonzept oder Rathausbau. Ansonsten gebe es keine Verbindungen zu Parteien oder Fraktionen. Polizist Salzmann - "ich habe die Nebentätigkeit selbstverständlich angemeldet" - hat, sagt er, keine Absicht, in die Politik zurückzukehren, er bewerbe sich "auch nicht um eine Landtagskandidatur der AfD".

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x6l03opf45lxm8idjp
Bauarbeiter legen alten Abwasserkanal frei

Fotostrecke Neustadt: Bauarbeiter legen alten Abwasserkanal frei