Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Julius-Club bietet ein volles Programm

Neustadt Julius-Club bietet ein volles Programm

Die Liebe zu Büchern und zum Lesen bei Jugendlichen zu wecken, das ist das Ziel des Julius-Clubs Deutscher Bibliotheken. In Neustadt werden den Teilnehmern außerdem aber auch spannende Ausflüge geboten.

Voriger Artikel
Paar stoppt betrunkenen Busfahrer
Nächster Artikel
Stadt sieht Haushalt auf Jahre mit Defizit

Der Julius-Club ist beliebt: Julie Beutel und Johannes Sontheimer sind stolz darauf.

Quelle: Susanne Döpke

Neustadt. In der Stadtbibliothek können sich junge Neustädter im Alter von elf bis 13 Jahren aus einem Julius-Club-Angebot von mehr als hundert Büchern bedienen. Dazu gibt es ein aktionsreiches Begleitprogramm: Am Donnerstag, 23. Juli, ist ein Ausflug auf den Erlebnishof in Borstel geplant. Dort soll per GPS-Gerät ein Schatz gesucht werden, und anschließend wird am Lagerfeuer Stockbrot gebacken. Am Mittwoch, 29. Juli, gehen die Julius-Club-Teilnehmer im Toten Moor wandern. Dort gibt Experte Dietmar Keiling einen Überblick über dieses besondere Ökosystem.

Außerdem sind noch Book­olympics geplant, bei denen sich Teilnehmer bei sportlichen Disziplinen rund ums Lesen hervortun können. Außerdem besuchen die Julianer im August das Neustädter Polizeirevier, können an einer Kreativwerkstatt der Bibliotheksmitarbeiter und an einem Training mit dem Berliner Basketballtrainer Martin Magassa teilnehmen.

Alle Exkursionen sind kostenlos - Voraussetzung ist nur, dass die Teilnehmer beim Julius-Club mitmachen. Anmeldungen für den Julius-Club und die verschiedenen Exkursionen nimmt die Stadtbibliothek Neustadt entgegen. Im Internet läuft die Anmeldung über die Webseite julius-club.de.

Von Susanne Döpke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt