Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Ratsherr will kleine Wildnis erhalten

Neustadt Ratsherr will kleine Wildnis erhalten

Auf einem Gelände gegenüber der Hans-Böckler-Schule will die Stadt den Bau eines Mehrfamilienhauses ermöglichen. Ratsherr Thomas Iseke macht sich dafür stark, die "grüne Oase" zu erhalten.

Voriger Artikel
Sonnenstrom für das Klärwerk
Nächster Artikel
Ein Treffpunkt für Feinschmecker

Grüne Oase
an der Grundschule: Thomas Iseke (FDP) will das Grundstück an der Hans-
Böckler-Straße nicht so leicht aufgeben.

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. Seit Jahren arbeitet die Stadt daran, einst für Spielplätze geplante Flächen zu Wohnbaugrundstücken umzuwidmen. In einem Fall will Ratsherr Thomas Iseke nun kurz vor Toreschluss noch rasch die Notbremse ziehen.

Es geht um einen grünen Hügel gegenüber der Hans-Böckler-Schule, einst gebaut aus dem Aushub des benachbarten Regenrückhaltebeckens, bewachsen mit wenigen Bäumen und vielen Brombeerbüschen. Aus Sicht von Iseke eine der wenigen grünen Oasen im dicht bebauten Wohnviertel an der Landwehr. „Ich finde, das muss erhalten bleiben“, sagt er. „Dort spielen oft Kinder, können sich auch mal verstecken.“

Laut städtischer Planung könnte an der Stelle auf rund 1200 Quadratmetern ein Wohnhaus mit zwei Geschossen und mehreren Wohnungen entstehen - ähnliche Gebäude stehen bereits in der nahen Umgebung. Damit wolle man einem Ratsbeschluss nachkommen, in der Stadt preisgünstigeren Wohnraum zu schaffen, sagt Stadtsprecherin Nadine Schley.

Der Freizeitwert des Grundstücks für die Anwohner sei derzeit gering, heißt es in der betreffenden Drucksache zur Änderung des Bebauungsplans „Auf der Linde“. Iseke mag das nicht recht glauben. Er ruft interessierte Bürger auf, in der Sitzung des Umwelt- und Stadtentwicklungsausschusses am Montag, 13. Juli, 16 Uhr, im Sitzungssaal Nienburger Straße, ihre Meinung zu sagen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slruppk42bedmq8l5i
Die Stadt leuchtet in allen Farben

Fotostrecke Neustadt: Die Stadt leuchtet in allen Farben