Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wer mag wohl der König sein?

Neustadt Wer mag wohl der König sein?

Die spannendste Zeit für die Schützen aus Empede-Himmelreich hat begonnen. Das Schießen um die Königswürde ist zu Ende, doch erst am Sonnabend, 29. August erfahren alle wer die begehrte Scheibe mit nach Hause nehmen darf. Unterdessen laufen die letzten Vorbereitungen für das große Schützen- und Erntefest auf Hochtouren.

Voriger Artikel
Familienfehde hält Polizei in Atem
Nächster Artikel
Anstreichen bis zum Anpfeifen

Schießwarte Michael Ahrens  und Uwe Schmidt helfen Claudia Hackemack, sich auf den Schuss um die Bürgerkönigsscheibe vorzubereiten.

Quelle: Susanne Doepke

Empede. Mit einer großen Pappe versteckt Schießwart Uwe Schmidt vom Schützenverein Empede-Himmelreich die winzige Scheibe, auf die Michael Duensing gerade mit dem Kleinkalibergewehr geschossen hat. Niemand soll wissen, wer beim Stechen um die Titel das Rennen gemacht hat - das soll erst am nächsten Wochenende beim Schützenfest bekannt gegeben werden.

Bürger, Kinder-, Jugend-, Schützenkönig und -königin werden gesucht, König und Königin der Könige ebenfalls. Letzter Titel wird auch nur alle fünf Jahre vergeben. Duensing ist einer der Anwärter auf den seltenen Titel. Im engen Häuschen des Schießstands legt er sich routiniert kleine Sandsäckchen zurecht, die ihm helfen, beim Zielen eine ruhige Hand zu behalten, und drückt zum Königsschuss ab. Rund 15 Erwachsene und 6 Kinder und Jugendliche hatten sich vorab zum Stechen um den Titel qualifiziert.

Die Vorbereitungen aufs kombinierte Schützen- und Erntefest sind auch sonst in vollem Gange. Die Damen aus dem Verein radeln derzeit durch die Nachbardörfer und bieten Karten fürs Königsessen an, das am Sonnabend, 29. August, 12 Uhr den Auftakt zum Fest bildet. Dabei wird auch aufgelöst, wer das schärfste Auge und die ruhigste Hand hatte. Noch gibt es ein par Tickets, die auch bei Sonja Schoppe-Lengert unter Telefon (01 52) 33 79 97 89 erhältlich sind. Ab 14 Uhr gibt es einen Festumzug mit Annageln der Königsscheiben, ab 20 Uhr ist Tanz auf dem Zelt.

Am Sonntag, 30. August wird das Erntefest gefeiert und beginnt um 13 Uhr mit einem Ausmarsch, zu dem sich die Teilnehmer an der Straße Im Lehmstich in Himmelreich treffen. Ab 15 Uhr gibt es im Zelt Kaffee und Kuchen, gegen 16 Uhr wird die Erntekrone hochgezogen, anschließend ist Tanz. Und dann, wenn alles vorbei ist, geht es auch schon wieder los - mit dem Training für den nächsten Titel.

von Susanne Döpke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slruppk42bedmq8l5i
Die Stadt leuchtet in allen Farben

Fotostrecke Neustadt: Die Stadt leuchtet in allen Farben