Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
SPD-Fraktion startet mit Paukenschlag

Neustadt SPD-Fraktion startet mit Paukenschlag

Überraschende Entscheidung: In einer Kampfabstimmung hat die SPD-Ratsfraktion Andreas Schaumann zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. In einer Versammlung mit elf der zwölf gewählten Vertreter gaben sieben dem Otternhagener ihre Stimme, vier wählten die bisherige Sprecherin Christina Schlicker.

Voriger Artikel
Proben mit Putzteufel und Piraten
Nächster Artikel
Fotografen setzen Amtsgericht ins rechte Licht

Der neue SPD-Fraktionsvorstand (von links): Heinz-Günter Jaster, Magdalena Rozanska, Andreas Schaumann und Harald Baumann.

Quelle: SPD

Neustädter Land. Schaumann, selbst Neuling im Rat, sagte am Freitag, er freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Team. Mit ihm sind für die nächsten zweieinhalb Jahre die beiden Stellvertreter Harald Baumann (Neustadt) und Heinz-Günter Jaster (Nöpke) gewählt worden, Schriftführerin Magdalena Rozanska (Neustadt) komplettiert den Vorstand. Er sei froh, mit einem gut gemischten Team aus neu gewählten und erfahrenen Kräften einzusteigen, sagte Schaumann. Der SPD sei es wichtig, die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen und neu gewählte Ratsmitglieder von Anfang an in die Verantwortung zu nehmen, teilt Rozanska mit.

Schlicker rang spürbar um Fassung, als sie dem Nachfolger viel Erfolg wünschte und ihre Niederlage eingestand. Es habe zwar Anzeichen für eine Gegenkandidatur gegeben, vorher gesagt habe es ihr aber niemand. "Das ist ein Unding", findet Harry Piehl, Ortsbürgermeister und Ratsherr aus Bordenau. Schlicker sei erst vor einem halben Jahr als Fraktionssprecherin gewählt worden, auch mit Blick auf den zukünftigen Rat. Er habe den Eindruck, in jüngster Zeit stünden die Zeichen im ganzen Ortsverein auf Spaltung, wer einen eigenen Kopf habe, werde abserviert.

In der Pressemitteilung, die Schriftführerin Rozanska zum Thema geschrieben hat, ist von Schlicker gar nicht die Rede. "Wir schauen nach vorne, so ist eben die Demokratie", sagte sie auf Nachfrage. Nach der Wahl, bei der die SPD Verluste verzeichnet hat, stünden nun die Zeichen auf Neuanfang, sagt auch der Ortsvereinsvorsitzende Mustafa Erkan. Ob das auch für den Ortsverein gelte? "Im Februar wird neu gewählt, vorher gibt es sicher noch ein paar Treffen mit den Abteilungsvorsitzenden", so Erkan.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt