Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° heiter

Navigation:
Tusch und Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt

Neustadt Tusch und Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt

Mit einem Tusch vom Bläsercorps der Jägerschaft und einer Ansprache von Ortsbürgermeister Klaus-Peter Sommer hat am Montagabend der Neustädter Weihnachtsmarkt eröffnet. Bis 30. Dezember gibt es dort Glühwein, Punsch und allerhand weihnachtliche Leckereien.

Voriger Artikel
Die Ratsmehrheit sucht das Gespräch
Nächster Artikel
Graue Eminenz - nicht nur der Haare wegen

Stimmungsvoll: das Jägercorps eröffnet den Weihnachtsmarkt mit Hornsignalen.

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. Rosemarie Loch war am Montag Vormittag eine der ersten Besucher des Neustädter Weihnachtsmarktes. „Ich bin ein Fan, komme jedes Jahr her. Der Markt ist klein, aber fein“, sagt die Hagenerin. Ihre Küche blieb kalt – stattdessen ließ sie sich beim Besuch auf dem Vorplatz der Sparkasse Puffer und Apfelmus schmecken.

Am Abend eröffneten das Jägercorps und Ortsbürgermeister Klaus-Peter Sommer den Markt offiziell, Letzterer wünschte den Gästen eine lange, besinnliche Adventszeit. Etliche Neustädter nutzten den ersten Tag für einen Bummel, verkosteten gebrannte Mandeln oder den ersten Glühwein der Saison.

Die Gemeinschaft für Wirtschaftsförderung (GfW), Ausrichter des Marktes, stellt auch wieder eine Bühne für Auftritte von Vereinen zur Verfügung. Der Weihnachtsmarkt endet am Freitag, 30. Dezember. Die Buden öffnen werktags, 
11 bis 20 Uhr, an Sonn- und Feiertagen von 14 bis 19 Uhr.

Auf kostenlose Karussellfahrten können sich die Kinder freuen: Auf Kosten der GfW fahren sie am Montag, 28. November. Und der Ortsrat zahlt alle Fahrten am Montag, 5. Dezember, 11 bis 15 Uhr.

doc6sg44o6qjm9llcb7g2w

Fotostrecke Neustadt: Tusch und Leckereien auf dem Weihnachtsmarkt

Zur Bildergalerie

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sjnt1mywe91j0kcydbs
Ein Wechsel am Dammkrug

Fotostrecke Neustadt: Ein Wechsel am Dammkrug