Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Oberarzt berät zu Hüftgelenks-Prothesen

Neustadt Oberarzt berät zu Hüftgelenks-Prothesen

Ein Patienten-Gesprächsforum zum Thema Hüftgelenksprothetik mit Dr. Dirk Rothenbusch bietet das Klinikum Neustadt am Mittwoch, 15. November, ab 17 Uhr an.

Voriger Artikel
Rat will Linienkürzungen verhindern
Nächster Artikel
Seniorenwahl mit Störungen

Dr. Dirk Rothenbusch

Quelle: Klinikum Region Hannover

Neustadt.  Um Hüftgelenksprothesen geht es beim nächsten Neustädter Mittwoch im Klinikum, am 15. November ab 17 Uhr. Dr. Dirk Rothenbusch, leitender Oberarzt der Klinik für Orthopädie, Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie sowie Leiter des Endoprothetik-Zentrums im Klinikum, spricht über Chancen und Risiken des prothetischen Gelenkersatzes bei Verschleiß (Arthrose) im Hüftgelenk. Im Anschluss sind die Zuhörer eingeladen, Fragen zu stellen.

Die Gelenkprothetik der Hüfte zähle zu den erfolgreichsten Eingriffen der Orthopädie überhaupt, heißt es in der Ankündigung. Jährlich würden in Deutschland mehr als 200.000 Hüftgelenkprothesen eingesetzt. Im Patientenforum berichtet der Facharzt, wie sich das Operationsverfahren seit den Sechziger Jahren entwickelt hat und welche therapeutischen Möglichkeiten es heute noch gibt. Er nennt Chancen und Risiken und berichtet, wie im Endoprothetik-Zentrum Diagnostik, Beratung, Therapieplanung und deren Umsetzung ineinander greifen. 

Die Teilnahme am Patientenforum ist kostenfrei, Anmeldungen sind nicht erforderlich. Los geht es um 17 Uhr im Großen Konferenzraum der Klinikums, Lindenstraße 75.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xdcnwbzmu84sjdxnt9
Praktisch: Schüler tischen selber auf

Fotostrecke Neustadt: Praktisch: Schüler tischen selber auf