Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ohne Schlaglöcher bis Mandelsloh

Neustadt/Mandelsloh Ohne Schlaglöcher bis Mandelsloh

Der Ärger ist vergessen, die Fahrt über die Landesstraße 191 von Neustadt in Richtung Norden (oder umgekehrt) wird fast zum Vergnügen: ohne Schlaglöcher, ohne Verzögerungen.

Voriger Artikel
Das etwas andere Büfett
Nächster Artikel
Gemeinde sucht den Dialog

Restarbeiten nach umfangreichem Straßenbau: Dominik Beynuhn versenkt im Seitenraum der Landesstraße 191 einen Leitpfosten tief in der Erde.

Quelle: Benjamin Gleue

Neustadt. In mehreren Abschnitten hat das Straßenbauamt Hannover in den vergangenen Jahren die Fahrbahn erneuert und allein in fünf Teilbereiche seit August rund 1,65 Millionen Euro investiert. Dabei wurden 7,5 Kilometer der insgesamt rund 15 Kilometer langen Strecke ausgebessert oder erneuert.

In den Sommermonaten hatten Vollsperrungen und Umleitungen bisweilen für Ungemach unter Anwohnern und Nutzern der Straße gesorgt. Nicht immer war klar erkennbar, dass die Durchfahrt beeinträchtigt sein würde.

Jetzt sind die Baustellen geräumt, nur Restarbeiten stehen noch an. So fehlen in Teilbereichen noch Leitpfosten oder Markierungen, letzte Baustellenschilder werden in den nächsten Tagen abtransportiert. Die Landesstraße wird die Behörden auch in den nächsten Jahren beschäftigen. So ist ihr Zustand im weiteren Verlauf in Richtung Norden, vor allem im Bereich der Ortsdurchfahrt Mandelsloh schlecht; der Ortsrat fordert den Ausbau.

von Dirk von Werder und Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smqf7mqbbd16liomer2
Vorfreude pur - wo, wenn nicht in Himmelreich?

Fotostrecke Neustadt: Vorfreude pur - wo, wenn nicht in Himmelreich?