Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Parken auf ZOB testweise erlaubt

Neustadt Parken auf ZOB testweise erlaubt

Das Parken auf den Flächen des ehemaligen Behelfs-ZOBs wird erlaubt. Stadt, Region und Polizei haben sich in Gesprächen auf eine achtwöchtige Testphase geeinigt, um die Parkplatzsituation rund um den Bahnhof zu entschärfen. Anfang April geht es los, die Parkgebühren orientieren sich an den in der Innenstadt geltenden Preisen.

Voriger Artikel
CDU-Abgeordnete debattieren über Flüchtlinge
Nächster Artikel
Aus Wienhöfer wird Wohlgemut

Auf der Fläche des ehemaligen Behelf-ZOBs wird das Parken testweise erlaubt.

Quelle: Götze (Archiv)

Neustadt. Sollte der Test positiv verlaufen, kann der Parkplatz für maximal zwei Jahre bestehen bleiben, dann soll die Fläche, die den Wirtschaftsbetrieben der Stadt gehört, dauerhaft bebaut werden.

Um die Betriebsabläufe am Busbahnhof und den laufenden Verkehr nicht zu beeinträchtigen, können Autofahrer den Parkplatz während der Testphase ausschließlich durch Rechtsabbiegen von der Wunstorfer Straße anfahren. Die Ausfahrt vom Behelfsparkplatz soll ebenfalls nur über Rechtsabbiegen auf die gleiche Straße geregelt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Die neuen Mitglieder des Stadtrates Neustadt

Die Bürger in Neustadt haben bei der Kommunalwahl auch über ihren Stadtrat abgestimmt. Die Mitglieder im Überblick.

doc6rn80d7ug8m16t046fo7
Vesbecker feiern ihre Königin Frauke Leseberg

Fotostrecke Neustadt: Vesbecker feiern ihre Königin Frauke Leseberg