Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Plattdeutscher Spaß verbindet

Eilvese/Liebenau Plattdeutscher Spaß verbindet

Gaststar bei den Kollegen in Liebenau: Karl-Heinz Behrens, Publikumsliebling beim Spontantheater Eilvese, spielt jetz im aktuellen Stück der Theatergemeinschaft Binnen un Buten die Hauptrolle.

Voriger Artikel
Vorbereitung für Bundeswettbewerb startet
Nächster Artikel
Ortsvertrauensmann wirbt um Unterstützung

Karl-Heinz Behrens (Mitte) im Jahr 2014 in seiner Paraderolle als Arthur.

Quelle: Thomas Lunitz (Archiv)

Neustadt. Plattdeutsch verbindet - und wie. Das beste Beispiel dafür ist Karl-Heinz Behrens aus Eilvese. Seit zwei Jahren, so heißt es im Dorf, habe Behrens bei manchem Eilveser einen neuen Spitznamen: Arthur. Grund war dessen Glanzrolle am Spontantheater Eilvese im April 2014, als „Arthur in annere Umstänne“. Behrens begeisterte in der Rolle eines leicht eigenbrötlerischen Junggesellen, der von einer vermeintlichen Tochter samt Anhang aus seiner selbst gewählten Einsamkeit gerissen wird.

Auch im Plattdeutschen nicht geübte Neustädter dürften den Begriff „in „annere Umstänne“ verstehen - andere Umstände sind gemeint, auch ein wenig Chaos beinhaltend. Und das trifft auch auf Dr. Reinhard Kümmerlich zu, womit indirekt wieder Laiendarsteller Behrens gemeint ist. Denn der spielt in der ebenfalls plattdeutschen Komödie „Allens bestens geregelt“ den Kümmerlich, einen Wanderer, der an der Weser unterwegs ist und sich dabei fürchterlich verläuft.

Kümmerlich alias Behrens landet auf seiner Odyssee in Liebenau. Dort, auf der Bühne des Hotels Schweizerlust, ist das Lustspiel zu sehen. Die Theatergemeinschaft Binnen un Buten ist in Liebenau Gastgeber und - vergleichbar dem Spontantheater Eilvese - für Komödien in niederdeutscher Mundart zuständig. „In diesem Jahr haben hat sich Binnen un Buten Verstärkung aus Eilvese geholt“, sagt Bühnensprecher Dirk Reineke. Plattdeutsches Theater mache Spaß, ob nun östlich oder westlich der Weser.

Die Theatergemeinschaft hat bereits zweimal vor ausverkauftem Haus in Liebenau gespielt, zwei weitere Vorstellungen sind bereits ausverkauft.

n Freie Plätze gibt es noch für die Vorstellung am Sonntag, 7. Februar, um 14.30 Uhr und für Sonnabend, 20. Februar, 20 Uhr, in Liebenau sowie am Sonnabend, 20. Februar, 20 Uhr, im Nienburger Theater Auf dem Hornwerk. Freunde des Plattdeutschen aus Eilvese oder Neustadt können sich unter Telefon (0 50 23) 13 13 Karten sichern.

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6r6tzo9jmyp1enk8d4hg
Haus wird durch Küchenbrand unbewohnbar

Fotostrecke Neustadt: Haus wird durch Küchenbrand unbewohnbar