Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Brandsatz explodiert in Döner-Imbiss

Anschlag in Neustadt Brandsatz explodiert in Döner-Imbiss

Auf einen Döner-Imbiss in Neustadt ist am frühen Montagmorgen ein Brandanschlag verübt worden. Verletzt wurde niemand. Die Hintergründe sind noch völlig unklar. Gegen 3.45 Uhr explodierte ein Brandsatz in dem Gebäude am Wallgraben – und richten einen hohen Schaden an. Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen.

Voriger Artikel
Kitas: Nur Mittagessen wird teurer
Nächster Artikel
Lions tagen jetzt bei Perl

Feuer im Gebäude, Scherben auf der Straße: Die Feuerwehr hat beim Brandanschlag auf ein Neustädter Schnellrestaurant zu tun.

Quelle: Feuerwehr

Neustadt. Montag früh, 3.45 Uhr, am Wallgraben: Ein Neustädter, der über dem Restaurant (Döner, Salate) wohnt, schreckt aus dem Schlaf hoch. In den Räumen unterhalb ist Krach. Wenige Sekunden später erschüttert eine Explosion das Gebäude, durch die Druckwelle gehen Scheiben zu Bruch. Die Glassplitter verteilen sich weiträumig auf der Straße.

Als der Neustädter auf den Balkon eilt, sieht er zwei maskierte Männer mit Benzinkanistern in Händen davonlaufen. Und er sieht schwarzen Qualm aufsteigen. Sofort alarmiert er die Polizei und flieht gemeinsam mit seinen Nachbarn aus dem Gebäude. "Zum Glück ist niemand verletzt worden, die Feuerwehr war schnell da. Wenn die Gasleitung explodiert wäre, würde hier nichts mehr stehen", sagte der Zeuge am Mittag, wenige Stunden nach dem Anschlag.

doc6pjqul324c414d3cyeia

Fotostrecke Neustadt: Brandsatz explodiert in Döner-Imbiss

Zur Bildergalerie

Die Hintergründe liegen im Dunklen. Könnten Zusammenhänge zu einer Fehde von Großfamilien bestehen, die die Polizei mehrfach beschäftigt hat? In dem Restaurant haben in den vergangenen Jahren mehrfach die Betreiber gewechselt. Die Polizei hat Spuren gesichert. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Täter eine Tür aufgebrochen, Geld entwendet und mit Hilfe von Brandbeschleuniger an mehreren Stellen Feuer gelegt. Der Brand konnte von der Feuerwehr zügig gelöscht werden.

Der Inhaber des Restaurants ist geschockt. "Das ist der Horror. Ich frage mich, wer so etwas macht. Ich habe doch mit niemandem Ärger", sagte er, als er mit den Beamten des Brandermittlungsdienstes die Räumlichkeiten in Augenschein nahm. Der Neustädter mit kurdischen Wurzeln hat den Betrieb vor vier Monaten eröffnet, zuvor hatte er den Laden komplett renoviert.

Viele Neustädter machten vor dem Schnellrestaurant Halt, sind empört. "Das ist eine absolute Sauerei. Man spielt nicht mit dem Leben anderer Menschen", schimpfte ein Passant. Der Inhaber bekommt unterdessen aufmunternde Worte. "Viele Menschen sprechen mich an und machen mir Mut", sagt er.

Die Polizei sucht Zeugen: Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon (05 11) 1 09 55 55 entgegen.

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smqf7mqbbd16liomer2
Vorfreude pur - wo, wenn nicht in Himmelreich?

Fotostrecke Neustadt: Vorfreude pur - wo, wenn nicht in Himmelreich?