Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Fünf Verletzte bei Schlägereien

Neustadt Fünf Verletzte bei Schlägereien

Auf eine konfliktreiche Nacht blickt die Polizei zurück: Zwischen dem späten Sonnabendnachmittag und Sonntagmorgen wurden in der Kernstadt fünf Männer bei vier Schlägereien verletzt. Die Polizei sucht noch nach Zeugen.

Voriger Artikel
Stadtnetze bereiten Erdgas-Umstellung vor
Nächster Artikel
Die Kernstadt soll rot bleiben
Quelle: dpa / Symbolbild

Neustadt. Bereits gegen 17 Uhr am Sonnabend gerieten in der Marschstraße zwei Männer in Streit, einer 18, der andere 43 Jahre alt. Eine Person habe dabei einen Faustschlag ins Gesicht  bekommen und sei noch mit Pfefferspray attackiert worden, heißt es im Polizeibericht.

Gleich mit drei Männern geriet gegen 0.35 Uhr ein 36-Jähriger auf der Windmühlenstraße in Streit. Daraufhin hätten alle drei auf das Opfer eingeschlagen, heißt es. Zwei der Angreifer seien bereits ermittelt worden, der dritte sei noch unbekannt.

Besonders heftig zur Sache ging es bei einer Schlägerei gegen 3 Uhr auf der Leinstraße. Nach einem Streit schlugen dort drei Täter auf einen 46-jährigen Mann ein und hörten Zeugen zufolge auch nicht damit auf, als er am Boden lag. Das opfer sei im Gesicht und am Handgelenk schwer verletzt worden, berichtet die Polizei. Bislang haben die Beamten zwei Verdächtige ermittelt, einer 48, der andere 53 Jahre alt. Möglicherweise seien jedoch noch andere Personen beteiligt gewesen. Einem der Beteiligten sei eine Blutprobe abgenommen worden - demnach hatte er fast zwei Promille Alkohol im Blut.

Nach einem Wortgefecht schlugen sich gegen 5.15 Uhr überdies noch zwei 22-jährige Männer auf der Landwehr, verletzten sich dabei gegenseitig. Die Mannschaft eines Rettungswagens versorgte die verletzten vor Ort.

Wer eine der Prügeleien beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Telefon (05032) 9559115 bei der Polizei zu melden.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7393s99fjtcwhhda
Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln

Fotostrecke Neustadt: Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln