Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Rat will neues Bad: Baubeginn im Frühjahr

Neustadt Rat will neues Bad: Baubeginn im Frühjahr

Am Donnerstag kam die Zustimmung des Rates: Jetzt wollen die städtischen Wirtschaftsbetriebe die Ausschreibung für den Bau ihres neuen, kombinierten Hallen- und Freibads am Freitag auf den Weg bringen.

Voriger Artikel
Bürgerbegehren soll den Rathaus-Bau stoppen
Nächster Artikel
An die Urne, einen Handel zu verhindern?

Das bisherige Hallenbad ist beliebt. Maik (erstes Bild, 12, links) und Robin (11) toben bei der Nacht der Bäder zu Discomusik im Schwimmbecken.

Quelle: Andrea Weitze

Neustadt. Die Unterlagen würden auch auf der Homepage hallenbad-neustadt.de veröffentlicht, sagte Wirtschaftsbetriebe-Geschäftsführer Helmut Eisbrenner am Donnerstag. So wolle man insbesondere lokalen Betrieben Anreize bieten, auf die europaweite Ausschreibung der verschiedenen Gewerke hin Angebote abzugeben.

Fast 20 Millionen Euro haben die Wirtschaftsbetriebe für den Neubau angesetzt, der südlich des neuen KGS-Sportplatzes auf einem Acker entstehen soll. Bodenvorbereitung und archäologische Untersuchungen sind bereits vorab abgeschlossen, Baubeginn kann also noch im Frühjahr sein. Den Bauantrag habe man bereits vor Weihnachten gestellt, weil zur Planung auch eine eigene Linksabbiegerspur von der Leinstraße auf den Parkplatz des Schwimmbads gehört, sagte Dirk Rosenneck vom Planungsbüro PBR am Donnerstag.

Wenn alles glatt läuft, ist der Bau bis zum nächsten Winter dicht, dann können während der Schlechtwetterperiode die Innenausbauten weitergehen. Eröffnung soll schließlich im Herbst 2017 sein - erst dann sollen auch das bisherige Hallenbad und das Freibad schließen.

Geschäftsführer Eisbrenner bezeichnete den Neubau am Donnerstag als den einzigen vernünftigen Weg, wenn die Stadt weiter ein Bad behalten wolle.

Kommentar: Zweckmäßig mit Freizeitwert

Die Planer sind sicher, für die relativ geringe Investition von 20 Millionen Euro die beste Kombination aus zweckmäßiger Gestaltung und Freizeitwert geschaffen zu haben. Zum Schwimmbad gehören je ein Sport-, Lern-, Kombi- und Kleinkinderbecken und ein Ganzjahresbad auf der Terrasse, das durch eine Schleuse zugänglich ist. Attraktion für die Jugend wird eine Röhrenrutsche, auf dem Außengelände wird ein Naturbadeteich angelegt. Eine Saunalandschaft mit zunächst fünf Saunen, Gastronomie (von allen Seiten zugänglich) und einem Naturbecken schließt sich an und soll das Bad finanzieren helfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7393s99fjtcwhhda
Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln

Fotostrecke Neustadt: Horror-Clip soll Autofahrer aufrütteln