Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Reiter gehen in Warmeloh an den Start

Neustadt Reiter gehen in Warmeloh an den Start

Spring- und Dressurreiter treffen sich zu Wettbewerben in Warmeloh. Die Familie Alt richtet wieder ein Turnier aus.

Voriger Artikel
Startprobleme bei der AfD
Nächster Artikel
Ein 100.000-Liter-Tank schwebt ein

Reitturnier in Warmeloh

Quelle: privat

Warmeloh. Spannenden Wettbewerben zuschauen sowie Pferdegespräche und allerlei Fachsimpelei über Tiere, Reitkunst und Ausrüstung stehen am Wochende in Warmeloh an. Am südlichen Ortsrand haben Familie Alt und ihre Helfer einen Turnierplatz eingerichtet. "Das ist nicht zu übersehen", sagt Veranstalter Thomas Alt. Für Teilnehmer und Besucher stünden genug Parkplätze bereit.

Der Sonnabend stehen von 7 bis 17 Uhr Dressurprüfungen auf dem Programm, bevor der Nachwuchs mit Springreiterwettbewerb und E-Springen beginnt. Am Sonntag laufen verschiedene Springwettbewerbe, unter anderem die erste Qualifikationsmöglichkeit für den Dietrich-Schulze-Cup, bei dem es ein zweitägiges Training bei Ludger Beerbaum zu gewinnen gibt.  

Während des gesamten Turniertags werden Zuschauer und Reiter von einem Bewirtungsteam versorgt, das morgens Kaffee, Tee und Brötchen, mittags Bratwurst und Schnitzel und eine Kaffeetafel am Nachmittag auftischt.

Der Hof Alt ist im Reitsport weit über die Grenzen des Neustädter Lands bekannt, da dort viele Lehrgänge angeboten werden. Außerdem veranstaltete die Familie lange Jahre ein Vielseitigkeitsturnier. Einen Geländewettbewerb wird es in diesem Jahr nicht geben. Aufgrund des Todes von Karl Alt, Vater des Veranstalters, hat die Arbeiten an den Hindernissen auf der Prüfungsstrecke zunächst geruht.

Weitere Informationen zum Ablauf, Startern und Veranstalter gibt es im Internet unter pferdesport-warmeloh.com.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt