Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Rigips-Werk schließt im Januar

Poggenhagen Rigips-Werk schließt im Januar

Endzeitstimmung im Rigips-Werk: Die Produktion dort läuft nur noch bis Ende Januar. 50 Mitarbeiter werden dann einen neuen Job suchen müssen. Keiner ist auf das Angebot des Konzerns eingegangen, anschließend im Dämmstoffwerk Rheda-Wiedenbrück zu arbeiten.

Voriger Artikel
Reh verursacht bei Wildunfall Totalschaden
Nächster Artikel
Förderung von Herdenschutz-Zäunen

Wie ein Sinnbild für das Schicksal des Unternehmens zeigt der Wegweiser zum Rigips-Werk schräg nach unten - es schließt Ende Januar.

Quelle: Susanne Doepke

Neustadt. Die schlechte Nachricht kam im Frühjahr: Nach der Firma Kubald sollte nun mit Rigips Saint Gobain auch der zweite Großbetrieb in Poggenhagen schließen. Eigentlich hatte die Geschäftsleitung des Dämmstoffherstellers geplant, dass zum Jahresende Schluss sein soll, doch nun gibt es eine kleine Gnadenfrist für die rund 50 Mitarbeiter. „Die Produktion wird Ende Januar eingestellt“, sagt der Betriebsratsvorsitzende Helmut Küchenhoff.

Für einige Beschäftigte, die schon lange im Betrieb arbeiteten und längere Kündigungsfristen hätten, liefen die Verträge noch bis Ende März weiter, sagt Küchenhoff, sie seien aber für den Rest der Zeit von der Arbeit freigestellt. Er und seine Kollegen hatten versucht, gegen die Schließung vorzugehen, konnten sie aber nicht abwenden. Der Konzern führte wirtschaftliche Gründe an, nun einen von vier Produktionsstandorten zu schließen.

Die Verhandlungen seien zufriedenstellend verlaufen. „Natürlich wäre es besser gewesen, wenn wir die Jobs hätten erhalten können, trotzdem haben wir einen den Umständen entsprechend guten Sozialplan ausgehandelt“, sagt der Betriebsrat.

Rigips hat den Gekündigten Stellen im Dämmstoffwerk Rheda-Wiedenbrück angeboten, doch niemand wolle dorthin wechseln. Inzwischen haben acht Mitarbeiter neue Jobs gefunden. Derweil macht sich gedrückte Stimmung breit. „Man merkt gerade bei den langjährigen Kollegen die Wehmut“, sagt Küchenhoff.

Von Susanne Döpke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sp98st6o1z19kby3k5w
Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände

Fotostrecke Neustadt: Dachdeckereinkauf eröffnet auf neuem Gelände