Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Rind am Gleis hält den Bahnverkehr auf

Neustadt Rind am Gleis hält den Bahnverkehr auf

Zwei Zugführer setzten die Notbremsen ein, etliche weitere Züge fielen aus oder fuhren verspätet. Mit einem Ausflug zum Bahngleis zwischen Linsburg und Langendamm hat ein Rind am Donnerstagmittag den Bahnverkehr auf der Strecke Hannover-Nienburg ziemlich durcheinander gebracht.

Voriger Artikel
Starker Start für die Nachwuchstruppe
Nächster Artikel
Neustädter haben gewählt: Neues Bad heißt balneon

Symbolbild

Quelle: Markus Holz (Archiv)

Neustadt. Gegen 12.30 Uhr hatten die Zugführer das Tier am Rand des Gleises gesichtet und Alarm geschlagen -  es stand "im Niemandsland zwischen Linsburg und Nienburg-Langendamm", wie ein Polizeisprecher sagte. Das Gleis wurde zeitweise  gesperrt, später durften die Züge nur im Schritttempo passieren.

Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, hatte ein Bekannter des Halters das Tier bereits wieder eingefangen und zurück auf seine Weide gebracht. Die Beamten überprüften das Gatter, gaben schließlich gegen 13.25 Uhr Entwarnung, wie ein Sprecher sagte. Bis der Zugverkehr wieder regulär lief, dauerte es aber noch.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt