Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Christina Schlicker in Doppelfunktion

Neustadt Christina Schlicker in Doppelfunktion

Verein " Bürger für Eilvese " hat einen Teil seines Vorstands nach zwei Jahren neugewählt.

Voriger Artikel
Alpen statt Deister
Nächster Artikel
Bussarde fühlen sich auf Friedhof wohl

Christina Schlicker überreicht Peter Duensing als Dankeschön für seine Arbeit ein Präsent

Quelle: privat

Eilvese. Ortsbürgermeisterin Christina Schlicker leitet Eilveses Geschicke in Personalunion. Sie hat Peter Duensing als Vorsitzenden des Vereins "Bürger für Eilvese" abgelöst. Gründungsvorstand Duensing trat zur Wiederwahl nicht an, da er sich fortan "intensiver in die Umsetzung unserer Projekte einbinden will". Stellvertreterin bleibt Sabine Langer, als Kassenführer wurde Otto Muhsmann bestätigt. Neu im Vorstand sind Florian Dorstewitz als Schriftführer und Robert Schulz für den erweiterten Vorstand.

"Einige von unseren zahlreichen Projekten gehen zeitnah in die Umsetzungsphase", kündigte Schlicker an. So werde im Herbst eine "Mitfahrerbank" in Betrieb genommen - die erste in Neustadts Landen. Entsprechende Angebote gibt es in vielen deutschen Gemeinden, etwa in Adelebsen im Landkreis Göttingen, in Diekholzen im Landkreis Hildesheim und Osterwald im Landkreis Hameln-Pyrmont. Die Idee dahinter: Wer beispielsweise von Eilvese nach Neustadt möchte, setzt sich auf die Bank und wartet. Auf eine Taktung wie im öffentlichen Nahverkehr kann sich niemand verlassen, doch die Bereitschaft von Autofahrern Nutzer der Mitfahrerbank in ihr Auto einsteigen zu lassen, ist recht groß.

Im Oktober geht die Arbeit auf der künftigen Streuobstwiese los.  Der Pachtvertrag über das Gelände wurde mit dem Realverband ab mit Beginn 1. Oktober geschlossen, zeitnah werden dann die ersten Bäume gepflanzt. In den Startlöchern steht außerdem die Dorfplatzgestaltung mitten im Ort. Da bedarf es noch Abstimmung mit den Eigentümern der Fläche.

"Der Verein ist auf einem guten Weg" sagt Schlicker. "Wir sind durch die Einrichtung verschiedener Projektgruppen genau den richtigen Weg gegangen. Das alles ist wieder ein gutes Zeichen für unsere Dorfgemeinschaft und unser Dorf." . 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6vva9wvimfc1a7ldlof6
Was heißt es, dass du gar nicht schreibst?

Fotostrecke Neustadt: Was heißt es, dass du gar nicht schreibst?