Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schneerener tragen Ideen zusammen

Neustadt Schneerener tragen Ideen zusammen

Die Ideenschmiede, ehemals Arbeitskreis Dorfentwicklung, wollte Vorschläge fürs Dorf - und die Schneerener haben geliefert. 103 der rund 600 Fragebögen, die im Dorf verteilt worden waren, kamen ausgefüllt zurück, weitere 30 Schneerener beteiligten sich online.

Voriger Artikel
Tanzschule Kressler zieht es in die City
Nächster Artikel
Zwei Autos von einem Grundstück gestohlen

Ferdinand Lühring (von links), Stefan Porscha, Dr. Henning Krüger, Heinrich Jathe, Rüdiger Arand und Susanne Wolf von der ideenschmiede Schneeren beginnen mit der Auswertung der Fragebögen.

Quelle: privat

Schneeren. "Ein sehr guter Rücklauf, ähnlich wie bei der Umfrageaktion vor einigen Jahren", findet Ortsbürgermeister Stefan Porscha (CDU). Auch damals sei die Beteiligung gut gewesen und habe viele Ideen erbracht, die auch umgesetzt wurden - zuletzt die Tempo-30-Zone, die im gesamten Dorf mit Ausnahme der Ortsdurchfahrt gilt.

Was die Schneerener in die neuen Fragebögen eingetragen haben, will er noch nicht verraten. "Wir haben bei einem ersten Treffen statistische Werte erfasst, die Bögen nach Geschlecht und Alter der Teilnehmer sortiert", sagt Porscha. Man wolle sich genug Zeit nehmen, um die Bögen sorgfältig auszuwerten. "In den kommenden Wochen werden die Antworten nun statistisch aufgearbeitet und für eine öffentliche Präsentation vorbereitet", sagt Porscha.

Ziel der ganzen Aktion sei es, ein möglichst umfassendes Meinungsbild zur Dorfentwicklung sowie Anregungen für konkrete Projekte zu erhalten, sagt Porscha. Auch bei der Umsetzung sollen dann möglichst viele Bürger beteiligt werden, fügt er hinzu.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6slruppk42bedmq8l5i
Die Stadt leuchtet in allen Farben

Fotostrecke Neustadt: Die Stadt leuchtet in allen Farben