Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Kegel, die auf Borsten gleiten

Neustadt Kegel, die auf Borsten gleiten

Bosseln in der Halle ist eine der Disziplinen, die der Verein für Reha-, Gesundheits- und Behindertensport anbietet. Neue Mitspieler werden gesucht - und wer will, kann am Sonnabend bei einem Turnier schon einmal zusehen.

Voriger Artikel
Zum 70. gönnen sich die Landfrauen eine Fete
Nächster Artikel
Kirchen im Norden leuchten zum Lutherjahr

Renate Petsch lässt den Bossel gleiten.

Quelle: Carola Faber

Neustadt. Immer donnerstags trifft sich eine gut gelaunte Gruppe in der Sporthalle der Stockhausenschule: Um 19.30 beginnt die wöchentliche Trainingseinheit im Hallenbosseln beim Verein für Reha- Gesundheits- und Behindertensport (BSV) Neustadt. Nach der Aufwärmphase unter Anleitung von speziell geschulten Übungsleitern beginnen die Mitglieder mit dem Hallenbosseln.

Bei diesem Spiel werden die Bosseln, Wurfkegel mit einer Borstenschicht an der Unterfläche - mit Kraft und Überlegung möglichst präzise in ein Zielfeld geworfen, in dessen Mitte die so genannte Daube platziert ist, eine Art Puck, dem es möglichst nahe zu kommen gilt. "Es ist ähnlich dem Eisstockschießen, aus dem das Bosselspiel entwickelt wurde", erklärt Wolfgang Biedermann, zweiter Vorsitzender des Vereins: "Diese Sportart eignet sich sehr gut bei körperlichen Beeinträchtigungen oder Behinderungen." Mitmachen kann jeder im Alter ab 50 Jahren. Orientierungs- sowie Richtungssinn geschult, die Koordinationsfähigkeit der Körpers wird verfeinert und die Muskeln werden trainiert. Oder, wie Biedermann es kurz sagt: "Hallenbosseln macht einfach Spaß".

Einige der Mitglieder kamen durch eine Reha-Maßnahme zu dem Verein, denn die Teilnahme an diesem Sport ist auch auf ärztliche Verordnung möglich. Viele blieben nach Abschluss der Übungseinheiten dabei. Die, aktuell 65, Mitglieder des 1962 gegründeten Vereins kommen aus dem Raum Neustadt, Wunstorf und Garbsen. Neben dem Hallenbosseln wird montags ab 19.30 Uhr Schwimmen im Hallenbad, inklusive Wassergymnastik, angeboten. Am Dienstag ist die Teilnahme beim Nordic Walking ab 16.30 Uhr möglich. Auch außerhalb der Trainingseinheiten gibt es ein aktives Vereinsleben. Interessierte sind jederzeit willkommen und können an Schnupperstunden teilnehmen. Der Monatsbeitrag beträgt 8,50 Euro.

Weitere Informationen geben Barbara Rust (05074) 967066 oder Wolfgang Biedermann (05032) 939520. Wer vorab mal zusehen möchte, hat heute Gelegenheit: Um 13 Uhr beginnt in der Stockhausen-Halle ein Hallenbosselturnier mit 13 Mannschaften aus der gesamten Region Hannover.

doc6s3oeky8puh1c8yi9m7g

Fotostrecke Neustadt: Kegel, die auf Borsten gleiten

Zur Bildergalerie

Von Carola Faber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt