Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sportförderverein verbucht Erfolge

Neustadt Sportförderverein verbucht Erfolge

Der Sportförderverein Esperke hat einen Lauf: Nachdem Vorsitzender Jens Plaß bei der Jahresversammlung die gute Neuigkeit verkünden konnte, dass drei weitere verlässliche Sponsoren gefunden werden konnten, war auch noch die Teilnahme beim Brunch für Sponsoren unerwartet hoch.

Voriger Artikel
Ein Nachlass findet viele Freunde
Nächster Artikel
Ein ganzer Abend ist Udo Jürgens gewidmet

Freuen sich über die gute Zusammenarbeit: Der stellvertretende Vorsitzende des Sportfördervereins Thorsten Luers, SVE-Vorsitzender Erich Skawran, Trainer Dirk Hasenpusch, der stellvertretende SVE-Vorsitzende Burkhard Helmedag und der erste Vorsitzende des Sportfördervereins Jens Plaß.

Quelle: Privat

Esperke. „Wir sind glücklich und stolz, dass der Förderverein weiter wächst. Dank der Spendenbereitschaft konnten wir viele Mannschaften mit neuem Equipment ausstatten“, sagt Sportvereinspressewart Jens Ostrominski-Gardlo. Der Zuwachs freut ihn vor allem vor dem Hintergrund, dass der Förderverein seit letztem Jahr Beiträge erhebt. „Großartig, dass uns so viele Engagierte als Fördermitglieder unterstützen“, sagt der Pressewart.

Neben Trikotsätzen wurden 2016 auch Taschen und weitere Sportkleidung angeschafft. Nächstes Projekt des Fördervereins ist der Esperker Funlauf am 1. September. Die Vorbereitungen laufen bereits. Die anstehenden Renovierungs- und Sanierungsarbeiten auf dem Sportgelände will der Förderverein nach Kräften unterstützen – sein Bausanierungsteam steht mit Rat und Tat bereit. Bis 2019 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein - dann steht nämlich die Stadtmeisterschaft an.

Seit letzter Woche hat der Förderverein einen neuen Kassenprüfer: Für den turnusgemäß ausgeschiedenen Ullrich Zwitters folgt Holger Lindenberg nach. Er wurde einstimmig gewählt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Christina Lange

doc6wcaw3g0w5s1gzqo8eso
Gemeinschaft ist das wichtigste Projekt

Fotostrecke Neustadt: Gemeinschaft ist das wichtigste Projekt