Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Anlieger dürfen wieder ohne Schein passieren

Neustadt Anlieger dürfen wieder ohne Schein passieren

Die Bauarbeiten an der Mecklenhorster Straße verzögern sich nach Auskunft der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr voraussichtlich bis Ende November. Nach Prüfung der Verkehrslage zieht die Stadtverwaltung daher die Berechtigungsausweise für Anlieger zurück.

Voriger Artikel
Der Jugendrat sucht engagierte Nachfolger
Nächster Artikel
Lions zeichnen Gymnasium aus

Die Stadt zieht die Regelung per Berechtigungsausweis für die Durchfahrt in den Straßen um die Mecklenhorster Straße zurück. Ab sofort gilt dort wieder "Anlieger frei".

Quelle: Benjamin Behrens (Archiv)

Neustadt. In der kommenden Woche werde die Beschilderung entfernt, dann gelte wieder "Anlieger frei", sagt Stadtsprecher Benjamin Gleue.

Die zwischenzeitlich eingeführte Regelung, nach der nur noch Anlieger mit einem eigens ausgestellten Berechtigungsschein die Straßen passieren durften, habe sich nicht bewährt, so Gleue weiter. Die Stadt hatte damit der chaotischen Lage Herr werden wollen, weil täglich Tausende Autofahrer die Strecke unerlaubterweise als Umleitung für die gesperrte Mecklenhorster Straße nutzten.

Insbesondere ortsfremde Autofahrer hätten die Ausweis-Regelung nicht verstanden, sagte Gleue weiter. Der Stadtverwaltung liege eine Vielzahl von Beschwerden vor. "Ein weiteres Problem ist, dass die Einhaltung der Regel nicht konsequent überwacht und umgesetzt werden kann", sagt Gleue.

Die Rückkehr zur Regelung "Anlieger frei", sowie Tempo 30, werden allerdings stichprobenartig kontrolliert, betont Gleue.

Von Benjamin Behrens

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin