Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das Ladenetz für Elektroautos wächst

Neustadt Das Ladenetz für Elektroautos wächst

Das Netz wächst langsam, aber stetig: Die Stadtwerke Neustadt haben jetzt ihre dritte Ladestation für Elektroautos in Betrieb genommen. Wer seinen Wagen an der Steckdose im Parkhaus Wallgraben lädt, zahlt dafür nur die normalen Parkgebühren.

Voriger Artikel
1000 Besucher: Parkbeben ist Publikumsrenner
Nächster Artikel
Mit Glanz ins große Jahr des Reformators

Constanze Matthies schwört auf ihren Elektrowagen, lädt auch gerne im Parkhaus nach. Marius Wolf von den Stadtwerken kümmert sich um die Ladestationen in Neustadt.

Quelle: Kathrin Götze

Neustadt. Wer ins Parkhaus fährt, dem fällt die blau angestrichene Ecke mit der Ladestation sofort auf. Es ist die dritte Station der Stadtwerke, nach denen auf dem eigenen Parkplatz an der Hertzstraße und am Mardorfer Restaurant Fischerstübchen. Der Stromversorger hat sich damit dem Netzwerk The New Motion angeschlossen, das in Deutschland und den angrenzenden Ländern solche Ladestationen betreibt. Die Kunden melden sich dafür im Internet an, können dann per Plastikkarte die Stationen in Betrieb nehmen und abrechnen.

Für die Neustädterin Constanze Matthies ist das ein Grund mehr, mit ihrem kleinen Elektroflitzer zufrieden zu sein. Die Prokuristin der Weigel Dienstleistungs-GmbH nutzt den Renault Zoe für Dienstfahrten zwischen Neustadt, Garbsen, Hannover und Nienburg und kommt nach eigenem Bekunden immer gut an. "Nachts lade ich zu Hause, bin aber auch dankbar, wenn ich unterwegs mal eine Station finde." Der neuen Batteriegeneration schade es nicht, wenn nur teilweise geladen wird, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Tobias Schrutt. "Im Gegenteil, es ist sogar besser als sie total leer zu fahren", fügt er hinzu.

Die Stadtwerke wollen die Lade-Infrastruktur weiter ausbauen, Planer Marius Wolf zufolge soll es in jedem Fall eine Station am neuen Hallenbad geben. Im vergangenen Jahr verzeichneten die Stadtwerke an ihren Stationen 238 Ladevorgänge mit insgesamt 1800 Kilowattstunden Strom, die eigenen Elektroautos des Versorgers schlagen dabei mit 400 Kilowattstunden zu Buche.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt