Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Storchengipfel an der Wunstorfer Straße

Poggenhagen Storchengipfel an der Wunstorfer Straße

Der Naturfotograf Wilfried Rave aus Bordenau hat schon so einiges gesehen, aber der Anblick, der sich ihm kürzlich an der Wunstorfer Straße bei Poggenhagen auf einer Wiese bot, war ihm neu. Rund 30 Störche hatten sich dort versammelt.

Voriger Artikel
Kinder rutschen den Rodelberg runter
Nächster Artikel
Angler entdecken Grundel in der Leine - leider

Fast 30 Störche sind zum Gipfel in Poggenhagen eingeflogen.

Quelle: Rave

Neustadt. „So etwas kommt häufiger vor, wenn sich die Jungstörche zum Abflug in die Winterquartiere versammeln“, sagt Rave. Dafür ist es allerdings noch zwei Monate zu früh; außerdem waren es sämtlich Alttiere, die Rave abgelichtet hat. Seinen Schätzungen nach muss fast die gesamte Altstorchenpopulation des Neustädter Landes zum Gipfel in Poggenhagen eingeflogen sein, wenn es sich wirklich um heimische Tiere handelte. Die wiederum müssten aber mit der Aufzucht ihres Nachwuchses ausreichend beschäftigt sein. Raves Fazit: „Ich habe keine Ahnung, was da los war.“ Ergänzt wurde das Ensemble noch durch zwei Nilgänse, die sich von den Störchen aber nicht weiter stören ließen und ungerührt weiter grasten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt