Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Strohpresse brennt in Laderholz

Neustadt Strohpresse brennt in Laderholz

Auf einem Stoppelfeld bei Laderholz ist am Dienstag erneut eine Strohpresse in Flammen aufgegangen, auch der Traktor, der das Gerät gezogen hat, ist bei dem Feuer vollkommen ausgebrannt. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus.

Voriger Artikel
Neues Mähgerät pflegt den KGS-Sportplatz
Nächster Artikel
Baubeginn des Seniorenheims lässt noch auf sich warten

Westlich von Laderholz ist bei der Ernte ein Traktor mit Strohpresse in Brand geraten.

Quelle: Döpke

Laderholz. Gegen 12.25 Uhr fuhr der Mitarbeiter eines Lohnunternehmens mit dem Gespann aus Traktor und Rundballenpresse über ein langgestrecktes Feld westlich des Dorfs. Beim Wenden am Ende des Felds bemerkte er, dass ein Strohhaufen ein Stück entfernt in Flammen stand und schloss daraus, dass das gezogene Gerät Feuer gefangen haben musste.

Er hielt das Gefährt an und versuchte, die Ballenpresse abzukoppeln, schaffte es aber wegen der großen Hitzeentwicklung nicht mehr. Mehrere Neustädter Feuerwehren waren zum Löschen ausgerückt, auch die Landwirte des Orts kamen mit Pflügen und Wasserfässern zur Hilfe, um zu verhindern, dass die Flammen auf weitere Felder, ein Waldstück oder gar auf eins der Windräder übergreifen. Die Brandstelle liegt mitten im Windpark Laderholz. Die hohe, schwarze Rauchsäule war kilometerweit sichtbar. Traktor und Rundballenpresse brannten völlig aus.

Westlich von Laderholz ist bei der Ernte ein Traktor mit Strohpresse in Brand geraten. Das Gefährt brannte vollständig aus.

Zur Bildergalerie

In Laderholz ist innerhalb der letzten Tage bereits die dritte Strohballenpresse in Flammen aufgegangen, am Sonntag brannten Maschinen in Schneeren und Bordenau. Die große Hitze dieser Tage spielt dabei auch eine Rolle, weiß Heinz-Werner Kernbach, Inhaber eines Schneerener Landmaschinenhandels mit Werkstatt. Der trockene Getreidestaub, der beim Pressen aufgewirbelt wird trifft innerhalb der Maschine auf ein Millieu aus vielen beweglichen Teilen, Ölen und Fetten. „Wenn da ein Funke entsteht, war’s das", sagt Kernbach.

Die Brandursache sei häufig bei überhitzten Ketten oder Lagern zu suchen. „In einer Rundballenpresse gibt es rund 100 Kugellager, die den Ballen bewegen", erklärt er. „Wenn eines der Lager eine Fehlfunktion hat, läuft es heiß, so kann ein Funke entstehen, der einen Brand auslöst", sagt Kernbach.

von Susanne Döpke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smo9uczgeq1d1lgberr
Landesverteidigung steht im Mittelpunkt

Fotostrecke Neustadt: Landesverteidigung steht im Mittelpunkt