Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Gewitter

Navigation:
Tourenplan zeigt große Vielfalt

Neustadt Tourenplan zeigt große Vielfalt

Ein Erfolgsmodell läuft weiter: Die Stadtführung von Heidemarie Stünkel in der Rolle einer Hebamme hat im vergangenen Jahr die meisten Besucher angezogen. Für die neue Saison steht aber auch viel Neues auf dem Programm der ehrenamtlichen Gästeführerinnen.

Voriger Artikel
Rathaus: Die Stadt sieht sich als Mieter
Nächster Artikel
Kita-Einbrecher schlagen Scheiben ein

Heidemarie Stünkel (von links), Johanna Ritter, Dietmar Keiling, Doris Pleye-Schumacher, Ulrike Ostermann, Gerhard Reuse, Ursula Eggelmeyer, Ingeborg Vogt, Margarete Paul und Beate Gercke freuen sich auf die Saison.

Quelle: Tobias Maibaum

Neustadt. „Wir bieten dieses Jahr insgesamt 17 verschiedene Führungen, bei einem Team von 13 Leuten“, sagt Koordinatorin Doris Pleye-Schumacher. Gerhard Reuse, einer der wenigen Männer im Team, hat sich etwas ganz Besonderes für Gruppen ausgedacht, die für eine Führung nicht gut genug zu Fuß sind: Er bietet einen digitalen Vortrag mit Bildern aus dem Neustädter Land an. Die erste Führung in der neuen Saison beginnt am Sonnabend, 26. April, um 15 Uhr am alten Friedhof, Nienburger Straße.

Tourenpläne liegen an vielen Stellen aus - auch bei der Leine-Zeitung. Für Gruppen sind nach einer Anmeldung auch andere Termine verfügbar. Alle Daten sind auch im Internet auf stadtfuehrungen-neustadt.de veröffentlicht. Anmeldungen und Anfragen nimmt Doris Pleye-Schumacher unter Telefon (05032) 4540 und per E-Mail an stadtfuehrungen@aol.com entgegen. Der Kostenbeitrag für alle regulären Führungen liegt bei vier Euro pro Person.
Tobias Maibaum

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6py6kf7644j131w7pn11
Land unter im Neustädter Land

Fotostrecke Neustadt: Land unter im Neustädter Land