Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Eine Route auf Bewährung

Neustadt Eine Route auf Bewährung

Geplante Umleitungsstrecke für Schwerlastverkehr birgt manch Unwägbarkeit in sich

Voriger Artikel
Sportverein sucht junge Musiker
Nächster Artikel
Polizei bringt Lebensretter mit

Die Landesstraße zwischen Suttorf und Basse ist schon heute marode. Ist sie für noch mehr Schwerlastverkehr geeignet?

Quelle: von Werder

Neustadt. Begeistert - wen wundert’s ist niemand: kein Lastwagenfahrer, für den die Fahrt zwischen Hannover und Nienburg mal eben 20 Minuten länger dauern wird und schon gar kein Anwohner der Straßen rechts und links der Leine zwischen Neustadt und Basse. Und dennoch werden nach Stand der Dinge zeitnah immer mehr LKW über diese Strecken fahren, weil sie die Bundesstraße 6 wegen der maroden Leinebrücke bei Neustadt verlassen müssen.Es könnten schlimmstenfalls 1400 pro Tag sein - soviele Lastwagen mit mehr als 7,5 Tonnen Gesamtgewicht passieren täglich in beiden Richtungen die B6 zwischen Landeshauptstadt und Kreisstadt an der Weser. Völlig offen ist, wie viele davon sich an eine empfohlene weiträumige Umleitung über Schwarmstedt (Bundesstraße 214, Autobahn 7) halten werden. Klar ist nur: die Brücke bei Neustadt wird in wenigen Tagen so eingeengt, dass der Schwerlastverkehr nicht mehr passieren kann.Das Nadelöhr der Umleitung befindet sich in ihrem äußersten Norden – an der Abzweigung der Basser Straße in Richtung Mariensee. Landwirt Heinrich Rust lebt dort, sein Hof liegt im Kreuzungsbereich. „Werden wir sehen, wie das klappt“, sagt er. Eine Ampel soll den Verkehr dort regeln. Sorgenvoll betrachten Ortsratspolitiker und Anwohner die Lage inmitten der Dörfer - Bushaltestellen liegen an den Ortsdurchfahrten, in Empede auch ein Kindergarten. Suttorfs Ortsratschef Jochen Marten fordert Geschwindigkeitsbeschränkungen und Maßnahmen zur Schulwegsicherung. Sein Marienseeer Amtskollege Heinrich Zieseniß sieht diese Notwendigkeit auch für Empede - und er macht auf mögliche Folgeschäden auch an den Fahrbahnen aufmerksam. „Empede hat gerade eine neue Ortsdurchfahrt. Wird die jetzt gleich kaputtgefahren?“Andererseits: Noch kaputter als auf der anderen Seite der Leine die Landesstraße 192 zwischen Basse und Suttorf jetzt schon ist, geht gar nicht. „Straßenschäden“ heißt es auf großen Warnschildern und Tempo 50. „Kaum vorstellbar, dass die Strecke mehrere Jahre noch mehr Schwerlastverkehr aushält“, sagt der Basser SPD-Kommunalpolitiker Felix Meyer. Bisher gilt, dass die marode Brücke über die Leine in frühestens zehn Jahren neu gebaut wein wird. Zieseniß wie Marten fordern Steuerungsmechanismen, damit LKW tatsächlich die „empfohlene“ weiträumige Umleitung über Schwarmstedt nutzen müssen. Die sei für Fernverkehr ausgelegt. Die Stadtverwaltung kündigt für Mai bereits ein nächsten Behördentreffen an. Dann sollen eventuell andere Umleitungsstrecken angedacht werden.

doc6un7azxi7swzp7fhkb1

Fotostrecke Neustadt: Eine Route auf Bewährung

Zur Bildergalerie

Von Dirk von Werder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xlj4siy8rosrh3ni04
Und sie fahren schon wieder nach Berlin

Fotostrecke Neustadt: Und sie fahren schon wieder nach Berlin